Premierminister „optimistisch“ über Touristenzahlen – 9 Millionen Ankünfte bis Jahresende erwartet

Premierminister Prayut Chan-o-cha ist zuversichtlich, nachdem er erfahren hat, dass das Königreich bis zum Jahresende voraussichtlich über 9 Millionen internationale Besucher empfangen und 1,27 Billionen Baht einnehmen wird, sagte Regierungssprecher Thanakorn Wangboonkongchana. Der Premierminister wurde über eine Trendwende bei den Besucherzahlen seit Anfang des Jahres informiert, als die Covid-19-Pandemie nachzulassen begann.

Thailands PM bei einer Rede auf der Future Messe.
Thailand hat die Zahlen der für 2022 erwarteten Besucher nach oben gesetzt. Man rechnet bis Ende des Jahres mit 9 Millionen Touristen.

Von Januar bis zum 28. Juni kamen 1,9 Millionen Besucher nach Thailand und erwirtschafteten 114 Milliarden Baht. Die meisten Besucher kamen auf dem Luftweg aus Indien, Singapur, Malaysia, Vietnam und den Vereinigten Staaten. Malaysische, laotische, kambodschanische, vietnamesische und chinesische Staatsangehörige gehören zu den Spitzenreitern bei den Ankünften über die Landgrenzen.

Die Abschaffung des Thailand-Passes hat den grenzüberschreitenden Handel wiederbelebt, und die Zahl der ausländischen Reisenden, die über Grenzübergänge einreisen, ist auf den höchsten Stand seit zwei Jahren gestiegen. Am Sadao-Grenzpass in Songkhla wurde beispielsweise ein sprunghafter Anstieg der Einreisekontrollen von malaysischen und singapurischen Staatsangehörigen auf etwa 5.000 pro Tag verzeichnet. Es wird erwartet, dass der Grenzpass in diesem Monat mehr als 100.000 ausländische Besucher empfangen wird.

Nach Angaben des Ministeriums für Tourismus und Sport werden von diesem Monat bis Ende September etwa 2,7 Millionen ausländische Besucher nach Thailand reisen. Im letzten Quartal werden etwa 4,5 Millionen ausländische Besucher im Königreich erwartet, so dass in diesem Jahr insgesamt 9,3 Millionen ausländische Ankünfte erwartet werden. Insgesamt werden die Einnahmen aus dem Tourismus in diesem Jahr voraussichtlich 1,27 Billionen Baht übersteigen.

Herr Thanakorn sagte, dass das Programm Rao Tiew Duay Kan (Wir reisen gemeinsam), das nun bis Ende Oktober verlängert wurde, weiterhin beliebt ist. Die Aktion bietet 1,5 Millionen zusätzliche Übernachtungen, um den lokalen Tourismus anzukurbeln. Herr Thanakorn sagte zuvor, dass die Verlängerung des Programms aus Haushaltsresten finanziert werde, die zum 30. Mai auf 5,5 Milliarden Baht geschätzt wurden. Von diesem Betrag wird die Regierung voraussichtlich 5,1 Milliarden Baht für die Finanzierung des erweiterten Programms ausgeben.

Der Sprecher wies darauf hin, dass Tourismusunternehmen, die sich an der Regelung beteiligen, die Preise für ihre Unterkünfte, Unterhaltungsangebote und Mahlzeiten nicht erhöhen dürfen.

Quelle: Bangkok Post

Unsere Reisevorschläge:
Teile diese Seite:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Vorheriger Beitrag
Vollständige Wiedereröffnung bringt ausländischen Tourismus in Schwung
Nächster Beitrag
Tourismus in Thailand: 9,3 Millionen Ankünfte prognostiziert, Süden stark nachgefragt

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.