Thailand – Land und Leute

Land und Leute – Ein kleiner Einblick

Um sich optimal auf Ihren Thailand Besuch vorzubereiten, geben wir Ihnen hier einen kleinen Einblick über die Mentalität der Thais und vermitteln einige Eindrücke der Kulturlandschaft von Thailand. Im Grunde sind die Thais ein sehr gastfreundliches Volk. Fremden gegenüber sind sie oft sehr zurückhaltend aber immer freundlich. Die Lebensphilosophie lässt sich mit drei Worten ausdrücken: “Mai Pen Rai”, was soviel bedeutet wie “macht doch nichts”.

Thailand Land und Leute

Andere Länder, andere Sitten. Das gilt natürlich auch für Thailand. Die Mentalität der Einheimischen ist mit der unseren kaum zu vergleichen. Wichtig ist es besonders, sich respektvoll gegenüber den Gastgebern zu verhalten. Zu lautes Verhalten und übertriebenes Gestikulieren ist bei den Thais verpönt und gilt als ausgesprochen taktlos.

Wichtig ist auch, dass Sie den Buddhismus eine gehörige Portion Achtung und Respekt entgegenbringen. Zu freizügige Kleidung, ungepflegtes Äußeres oder das öffentliche Austauschen von Zärtlichkeiten gilt als unangebracht und unhöflich. Auf unserer Seite “Verhaltenshinweise Thailand” können Sie sich umfassend über die Do’s und Dont’s informieren, damit Ihr Aufenthalt so entspannt wie nur möglich verläuft. Respekt und Geduld sind das A und O jeder Thailand Reise und wenn Sie versuchen, immer ein kleines Lächeln auf den Lippen zu haben, sind Sie gut aufhoben im “Land des Lächelns”.

Die Geschichte von Thailand

Es ist ratsam, sich vor einer Reise nach Thailand einige Grundkenntnisse über die Geschichte des Landes anzueignen. Während Ihres Aufenthaltes werden Sie auf zahlreiche geschichtsträchtige Orte treffen, die Sie in die verschiedenen Dynastien des Landes führen. Ein Einblick kann Ihnen dabei helfen ein tieferes Verständnis für das Land, seine alte Kultur, die Religion und die Traditionen aufzubringen. Dies wird Ihnen den Besuch historischer Stätten oder der Bergvölker der ethnischen Volksgruppen erheblich erleichtern. Nicht zuletzt freuen sich die Thais, wenn man Interesse für ihre geschichtsträchtige Vergangenheit zeigt.

Die Lan Na Periode

Oft wird bei Besichtigungen von historischen Schauplätzen von der sogenannten Lan Na Periode in Thailand berichtet. Hierbei geht es um das berühmt-berüchtigte Königreich der Millionen Reisfelder.

Thailand Lan Na

Diese Epoche wurde von König Mangrai, dem Begründer der Stadt Chiang Rai ins Leben gerufen und dauerte vom 13. bis hinein ins 18. Jahrhundert. Schon bald nach der Erbauung Chiang Rais sollte ein Großteil des Nordens Thailand sowie auch Laos, Burma/Myanmar und sogar China zum Lan Na Königreich gehören, bevor später das Land durch die Burmesen und später durch Siam angegriffen wurde.

Die Bergvölker Thailands

Die vielfältige Geschichte Thailands spiegelt sich auch in den ethischen Minderheiten wieder, die ein Teil der Kultur des Landes sind. In den idyllischen Bergregionen Thailands leben noch heute die sogenannten Bergvölker in kleinen malerischen ursprünglichen Dörfern.

Bergvölker Thailands

Als wichtiger Teil des heutigen Thailands pflegen sie noch wie vor Jahrhunderten ihre alten Traditionen und sind stolz darauf, ihre Lebensweise und die alten Kulturen mit ihren ausländischen Gästen zu teilen.

Ob im hohen Norden oder im Isaan, die Bergstämme lohnen einen Besuch und Sie werden überwältigt sein von der authentischen Gastfreundlichkeit der einheimischen Stammesmitglieder.

Der Buddhismus in Thailand

In Thailand nimmt der Buddhismus einen sehr hohen Stellenwert ein. Für die meisten Einheimischen ist er sehr viel mehr als eine Religion. Er stellt vielmehr eine grundlegende Lebensphilosophie dar und ist für viele Gläubige ein Leitfaden für wahres Glück und innere Zufriedenheit.

Buddhismus Thailand Rundreise

Daher werden auch die heiligen Stätten, wie die Tempel sehr gehegt und gepflegt und den buddhistischen Mönchen wird ein besonderer Respekt und eine hohe Ehrerbietung entgegengebracht. Mit rund 500 Millionen Anhängern weltweit gehört der Buddhismus zu einer der vier größten Weltreligionen.

Als Begründer dieser Glaubensrichtung gilt der Gelehrte Siddhartha Gotama, der vor über 2.500 Jahren nach seiner Erleuchtung den Rest seines Lebens damit verbrachte, seine Weisheiten den Menschen zu lehren und in der Welt zu verbreiten.

Die Geographie des Landes

Von den Thais wird die Form ihres Landes gerne mit dem Kopf eines Elefanten verglichen. Die Malaiische Halbinsel stellt hierbei den Rüssel dar. Thailand hat eine von 513.115 Quadratkilometern. Es grenzt im Westen an Myanmar/Burma, im Osten an Kambodscha, im Norden an Laos und im Süden an Malaysia. Geographisch gesehen liegt Thailand etwa in der Mitte des südostasiatischen Festlandes. Es erstreckt sich von den südöstlichen Himalaja-Ausläufern bis zum Mekong, der in Vietnam ins Südchinesische Meer mündet.

Badeurlaub in Thailand

Weiter südlich trifft das Land auf den Golf von Thailand bis ungefähr zur Mitte der Malaiischen Halbinsel und grenzt im Indischen Ozean an die Andamanensee. Der Mekong sowie der Chao Phraya bilden wichtige Verkehrsachsen für den Transport auf den thailändischen Binnengewässern und sind somit das Rückgrat für die Reiswirtschaft des Landes.

Landschaftlich reizvoll sind die Bergregionen im Norden und entlang der Küstenlinie finden sich ausgedehnte Höhlensysteme, Kalkfelsen, Brackwassergebiete sowie Salzseen und Mangrovenwälder. Thailand wird in folgende geographische Regionen aufgeteilt: Nordthailand, Nordostthailand (Isaan), Ostthailand, Südthailand sowie Zentralthailand. Am tiefsten Punkt, dem Meeresspiegel, ist Thailand +- 0 Meter hoch. Der höchste Punkt befindet sich auf dem Gipfel des 2.576 Meter hohen Doi Inthanon, dem höchsten Berg des Landes.

Die thailändische Sprache

Für die meisten Europäer wird Thai oft als eine komplizierte Sprache empfunden. Man verwendet fünf verschiedene Tonfälle für scheinbar gleiche Wörter, die je nach Aussprache verschiedene Bedeutungen haben können. So kann beispielsweise das Wort “Suay” schön oder auch unglücklich bedeuten. Doch gibt es auch einfache Worte, die Sie für Ihre Thailand Reise relativ leicht erlernen können. In Online Wörterbüchern oder in Reiseführern werden Sie einige Redewendungen und Ausdrücke finden, die sehr hilfreich für Ihren Aufenthalt sein werden und den Einheimischen sofort ein Lächeln aufs Gesicht zaubern werden. Im übrigen kommt man in den meisten Teilen des Landes aber mit normalem Schulenglisch sehr gut zurecht. Die Hotels sind auf ausländische Gäste eingestellt und beim Einkaufen auf dem Food-Market oder beim Bestellen von Speisen und Getränken in den lokalen Restaurants kann man sich sehr gut durch Zeichensprache verständigen, indem man auf das gewünschte Produkt deutet.

Die thailändische Küche

Die thailändische Küche genießt einen ausgezeichneten internationalen Ruf. Die frischen Zutaten sowie die außergewöhnlich schmackhaften Kompositionen aus verschiedenen Aromen lässt immer wieder die Herzen der Feinschmecker höher schlagen. Dabei wird auch immer besonderer Wert auf die Optik gelegt, denn das Auge isst ja bekanntlich mit und so werden die Speisen meist sehr appetitlich angerichtet.

Land und Leute Thailand Küche

Auf unserer Seite “Thailändische Küche” verraten wir Ihnen einige Geheimnisse rund um das Essen im Land des Lächelns und stellen Ihnen verschiedene traditionelle Thai-Gerichte vor, an denen Sie bei Ihrem Thailand Aufenthalt auf keinen Fall vorbeikommen werden.

Auch Tipps zur Esskultur und den besonderen Gepflogenheiten der Küche in Thailand sind dort zu finden. Besonders legen wir Ihnen jedoch einen Besuch in den vielen Garküchen ans Herz, die an fast jeder Straßenecke zu finden sind. Die Gerichte sind immer frisch zubereitet, außerordentlich köstlich und preisgünstig und Sie erleben dort ein besonders authentisches thailändisches Flair, während Sie Ihre Speisen genießen.

Muay Thai – Volkssport in Thailand

Was für die Deutschen der Fußball ist in Thailand Muay Thai, besser bekannt als sogenanntes Thai-Boxen. Thailands Volkssport Nummer eins ist aus alten Kriegs-Kampftechniken entstanden und wird vielerorts aktiv betrieben.

Muay Thai Thailand

Diese anspruchsvolle Vollkontakt-Sportart nimmt einen großen Stellenwert im Land ein. Die erfolgreichsten Sportler Thailands werden ähnlich wie deutsche Profi-Kicker als Stars verehrt und umjubelt und die Turniere sind im gesamten Land von großer Bedeutung.

Diese Events werden fast wie schon Volksfeste gefeiert und junge Talente werden entsprechend vom Land gefördert sowie umfassend ausgebildet

Die Monarchie in Thailand

Das Königreich Thailand wird von einer sogenannten konstitutionelle Monarchie regiert. Nach der Verfassung des Landes geht die eigentliche Staatsgewalt vom Volk und ihren gewählten Vertretern aus. Der König jedoch übt diese Gewalt durch die drei Bereiche Legislative, Exekutive sowie Judikative aus. Der am 13. Oktober des Jahres 2016 verstorbene bisherige König (Rama IX.) Bhumibol Adulyadej war bei der Bevölkerung außerordentlich beliebt und genoss allerhöchste Anerkennung.

Seine Regentschaft begann bereits im Jahre 1946. Somit war er weltweit der Monarch, der am längsten regierte. Er war immer sehr um das Wohlergehen der Verbesserung der Lage der unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen in Thailand bemüht und rief zu diesem Zweck viele bedeutende Projekte ins Leben. Sein Nachfolger wurde sein Sohn, Kronprinz Maha Vajiralongkorn. Offizieller Sitz der Königsfamilie ist der Große Palast in Bangkok.

Seine Majestät König Maha Vajiralongkorn Bodindradebayavarangkun
Weitere Informationen:
Reisevorschläge:
Wir sind gerne für Sie da
Unsere Gruppenreisen:
Unser Reise Blogs:
Unsere Reiseführer:
Teile diese Seite:
Menü