05.11.2021 TAT setzt neues Ziel – 700.000 internationale Touristen die im Jahr 2021 nach Thailand reisen

Die Tourismusbehörde von Thailand hat ihr bisheriges Ziel von 1 Million internationalen Touristen in den nächsten 2 Monaten runtergesetzt und hofft, im Jahr 2021 insgesamt 700.000 internationale Reisende zu erreichen. Thailand hat eine Reihe von Programmen gestartet, um Ausländer während der Covid-19-Pandemie nach Thailand zu locken.

ein thailaendischer schrein mit der zahl 700.000 welche die Anzahl der Touristen wiederspiegelt, die 2021 erwartet werden

Die Phuket Sandbox war am erfolgreichsten, hat aber in den vier Monaten zwischen dem 1. Juli und dem 31. Oktober nur 60.649 Besucher angelockt. Weitere 25.000 Personen kamen im Rahmen des Samui Plus-Programms, der 7+7 Sandbox-Verlängerung, des Sondertouristenvisums, der Thailand Privilege Card, der Pläne für medizinischen Tourismus und anderer Programme, insgesamt 85.845 Personen.

Jetzt hat Thailand sein bisher ehrgeizigstes Projekt gestartet: Mit der Wiedereröffnung am 1. November können Touristen in drei verschiedenen Programmen wieder ins Land einreisen. Die „Test & Go„-Regelung erfordert nur eine Nacht Quarantäne, da die Menschen bei ihrer Ankunft auf Covid-19 getestet werden und nur eine Nacht in einem zugelassenen Hotel bleiben müssen, während sie auf ihr negatives Testergebnis warten. Wer in der Blauen Zone lebt, kann eine 7-tägige weiche Quarantäne einhalten und sich in einer der 17 Sandbox-Provinzen frei bewegen, bevor er weiterreisen kann. Das Happy-Quarantine-Programm erlaubt ungeimpften Reisenden die Einreise mit einer 10-tägigen vollständigen Quarantäne.

Es bleibt abzuwarten, ob der neue Plan in den nächsten zwei Monaten weitere 615.000 Menschen anlocken wird. Um diese Zahl zu erreichen, müssten jedoch durchschnittlich 10.000 Menschen pro Tag einreisen, und in den ersten zwei Tagen der Wiedereröffnung kamen jeweils nur ein paar Tausend an, wobei Thailands wichtigstes Drehkreuz, der Flughafen Suvarnabhumi in Bangkok, in den ersten zwei Tagen insgesamt nur 4.510 Ankünfte verzeichnete.

Vor Covid-19, im Jahr 2019, verzeichnete Thailand etwa 40 Millionen internationale Reisende, die 1,91 Billionen Baht einnahmen. Aber mit der 19-monatigen fast vollständigen Schließung des Landes durch Covid-19 fielen die internationalen Ankünfte um 83 % auf nur 6,7 Millionen Menschen, die nur 332 Milliarden Baht einbrachten. Und 2021 wurde ein Rückgang von 99,8 % gegenüber 2019 verzeichnet.

Für das nächste Jahr rechnet das TAT mit einem enormen Aufschwung, da sowohl inländische als auch internationale Reisende insgesamt 1,58 Billionen Baht einbringen werden. Man rechnet mit Einnahmen in Höhe von 818 Milliarden Baht durch internationale Reisende und weiteren 771 Milliarden Baht durch inländische Touristen.

Für den World Travel Market 2021, der vom 1. bis 3. November stattfand, wurde eine neue Marketingkampagne „Visit Thailand Year 2022“ ins Leben gerufen, und das TAT hat sie bereits mit dem Programm „Amazing Thailand, Amazing New Chapters“ fortgesetzt, nachdem Premierminister Prayut Chan-o-cha die Regierungsbehörden aufgefordert hatte, den Tourismus und die Nachhaltigkeit sowie das Bio-Kreislaufwirtschaftsmodell der Regierung zu fördern.

Sie hoffen, ein positives Bild von Thailand zu vermitteln, das sich von den wirtschaftlichen Verwerfungen erholen muss, die das Land in den letzten fast zwei Jahren heimgesucht haben.

Quelle: The Thaiger

Unsere Reisevorschläge:
Teile diese Seite:
, , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Vorheriger Beitrag
04.11.2021 Die schönsten Feste stehen bevor – Krathongs mit Kerzenlicht und Feuerwerk im November 2021
Nächster Beitrag
06.11.2021 Thailand – Hua Hin und Cha-am stellen sich der Herausforderung Test & Go

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü