Die schönsten Tempel, die man in und um Bangkok besuchen kann

Wat Arun, der Tempel der Morgenröte
Wat Arun, der Tempel der Morgenröte

Wenn Sie Tempel lieben und eine Reise nach Bangkok planen, können Sie sich auf etwas gefasst machen! Thailand ist ein Land mit vielen Tempeln, von denen einer schöner ist als der andere. Und die Hauptstadt ist gesegnet mit so vielen glitzernden Tempeln mit atemberaubender Architektur und originellen Details. Wenn Sie Ihren Reiseplan um ein wenig Spiritualität erweitern möchten, finden Sie hier die schönsten Tempel in und um Bangkok, die Sie besuchen sollten.

Bevor wir beginnen, denken Sie bitte daran, beim Betreten der Tempel vorsichtig zu sein, denn es gibt bestimmte Bräuche zu beachten, um die Wahrzeichen der thailändischen Kultur respektvoll zu bewundern.

Wat Pho

Wat Pho, der "Tempel des liegenden Buddhas", ist der größte und älteste Tempel in der Stadt.
Wat Pho, der „Tempel des liegenden Buddhas“, ist der größte und älteste Tempel in der Stadt.

Wat Pho, der „Tempel des liegenden Buddhas“, ist der größte und älteste Tempel in der Stadt der Engel, auch bekannt als Bangkok. Er ist berühmt für seinen 47 Meter langen und 15 Meter hohen liegenden Buddha in seinem Hauptheiligtum. Ein Zwischenstopp auf Ihrer Tempelreise ist daher sicherlich ein aufregendes Fotomotiv. Und wenn Sie etwas Ruhe und Entspannung brauchen, finden Sie auf dem Gelände des Tempels eine Schule für traditionelle Thai-Massage.

Die meisten, die Wat Pho sehen, werden sich ein Leben lang daran erinnern. Außerdem ist ein Besuch des Wat Pho für diejenigen, die die thailändische Hauptstadt bereisen, sehr praktisch, da er sich in der Nähe anderer aufregender Attraktionen befindet.

Hier finden Sie den Wat Pho auf Google Maps.

Wat Pha Sorn Kaew

Der Wat Pha Sorn Kaew ist als "Tempel auf einer hohen Glasklippe" bekannt.
Der Wat Pha Sorn Kaew ist als „Tempel auf einer hohen Glasklippe“ bekannt.

Dieser Tempel befindet sich etwa 5 Stunden nördlich von Bangkok und ist als „Tempel auf einer hohen Glasklippe“ bekannt. Trotz seiner versteckten Lage sollten diejenigen, die abseits der ausgetretenen Pfade unterwegs sind, einen der auffallendsten Tempel Thailands besuchen. Der Tempel wurde erst vor kurzem der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, da mit dem Bau erst 2004 begonnen wurde. Mit seinen farbenfrohen Mosaikfliesen erstrahlt er in neuem Glanz und bietet einen atemberaubenden Blick auf die Berge.

Die Erbauer des Tempels haben mit Sicherheit nichts unversucht gelassen, um eine magische Ausstrahlung zu erzeugen. 5 weiße Buddha-Statuen stehen in scharfem Kontrast zu der Vielzahl an bunten Mosaikfliesen und machen ihn zu einer Augenweide für die Besucher.

Hier finden Sie den Wat Pha Sorn Kaew auf Google Maps.

Wat Phra Kaew

Der als Tempel des Smaragdbuddhas bekannte Wat Phra Kaew befindet sich im Herzen von Bangkok.
Der als Tempel des Smaragdbuddhas bekannte Wat Phra Kaew befindet sich im Herzen von Bangkok.

Der als Tempel des Smaragdbuddhas bekannte Wat Phra Kaew befindet sich auf demselben Gelände wie der Große Palast von Bangkok. Man kann also in kurzer Zeit 2 Sehenswürdigkeiten von der Liste streichen. Der Tempel wurde 1785 erbaut, als König Rama I. die Hauptstadt des Landes von Thonburi nach Bangkok verlegte. Damit ist der Wat Phra Kaew einer der wichtigsten Tempel in Thailand.

Neben seiner historischen Bedeutung beherbergt der Tempel auch ein Modell von Angkor Wat in Kambodscha, dem größten religiösen Bauwerk der Welt. Der Eintritt ist mit 400 Baht pro Person etwas teurer als bei den meisten anderen Tempeln, aber er ist den Preis sicherlich wert. Bedenken Sie auch, dass der Tempel aufgrund seiner historischen Bedeutung die typische Kleiderordnung für Besucher etwas strenger durchsetzt als andere Tempel.

Hier finden Sie den Wat Phra Kaew auf Google Maps.

Wat Phra Sri Sanphet

Der Wat Phra Sri Sanphet befindet sich in Ayutthaya und ist ideal in Form eines Tagesausflugs zu besichtigen.
Der Wat Phra Sri Sanphet befindet sich in Ayutthaya und ist ideal in Form eines Tagesausflugs zu besichtigen.

Ein Muss für einen Tagesausflug von Bangkok aus ist der Besuch von Ayutthaya. Da die Stadt einst die zweite Hauptstadt Thailands war, wurde sie 1991 zum Unesco-Weltkulturerbe ernannt. Außerdem gehören die Wats zu den berühmtesten des Landes. Wenn Sie jedoch nur ein paar sehen können, sollte Wat Phra Sri Sanphet auf Ihrer Liste stehen. Die glockenförmigen Pagoden des Wat Phra Sri Sanphet, das sich auf dem Gelände des Königspalastes befindet, sind definitiv ein markantes Wahrzeichen.

Dennoch haben die kleinen Ruinen, die die Pagoden umgeben, ihren eigenen Platz in der Geschichte. Man nimmt an, dass es sich bei den zerbröckelten Überresten um die alten königlichen Wohnhäuser handelt. Die Platzierung der Tempel in Ayutthaya war von strategischer Bedeutung, da die Stadt zwischen dem 14. und 18. Außerdem lag sie oberhalb des Gezeitenstroms des Golfs von Siam (Thailand war früher als Siam bekannt), um Angriffe von Kriegsschiffen und anderen Nationen zu verhindern. Die Geschichte und die Schönheit der Stadt sind definitiv eine Sehenswürdigkeit für diejenigen, die die Tempel des Landes besichtigen.

Hier finden Sie den Wat Phra Sri Sanphet auf Google Maps.

Wat Arun

Der Wat Arun, Tempel der Morgenröte, ist einer der schönsten Tempel in Bangkok.
Der Wat Arun, Tempel der Morgenröte, ist einer der schönsten Tempel in Bangkok.

Der Wat Arun ist zweifellos einer der schönsten Tempel, die man besuchen kann. Der Tempel der Morgenröte mit Blick auf den Fluss Chao Phraya in Bangkok enttäuscht nicht. Zuvor beherbergte er den liegenden Buddha, der jetzt im Wat Pho zu Hause ist. Der Wat Arun verfügt über 5 Türme, von denen 1 von Touristen bestiegen werden kann. Die Aussicht von der Spitze ist unbeschreiblich, denn man kann die gesamte Skyline von Bangkok sehen.

Da der Tempel am Fluss liegt, kann man eine Bootsfahrt zum Tempel unternehmen und die Sehenswürdigkeiten auf dem Weg dorthin bewundern. Am Fluss gibt es viele Restaurants, in denen man den Tag ausklingen lassen kann, nachdem man das helle Porzellan und die Keramikfliesen bewundert hat, aus denen der Wat Arun gebaut ist. Der Eintritt kostet nur 50 Baht, so dass sich die Fahrt auf jeden Fall lohnt.

Hier finden Sie den Wat Arun auf Google Maps.

Die thailändischen Tempel gehören zweifellos zu den kunstvollsten der Welt, und ihr Besuch ist ein einzigartiges Erlebnis auf Ihrer Reise. Der Besuch der Tempel, die uralte Überreste der Vergangenheit und der farbenfrohen Geschichte des Landes darstellen, dient als Fenster zur faszinierenden Kultur des Landes. Touristen, die aus der Besichtigung dieser architektonischen Leckerbissen aussteigen, erleben dennoch etwas, das Bilder allein nicht einfangen können.

Quelle: The Thaiger

Unsere Reisevorschläge:
Teile diese Seite:
carnival magic, Corona, Coronarvirus, Covid-19, erneute Schließung ausgeschlossen, Fernreise, Grenzöffnung, Impftourismus, ITB Berlin 2023, Kanchanaburi, Kanchanaburi Skywalk, Keine Lockerung der Einreisebestimmungen, Koh Samui Plus, mehr Flüge, ohne Quarantäne, Omikron, PCR Test, Phuket Sandbox, reiseblog, SHA, SHA Extra Plus, SHA Plus, Skywalk, Surf Up Hua Hin 2023, TestandGo, Thailand, Thailand 2021, Thailand 2023, Thailand bereit zur Öffnung, Thailand Wiedereröffnung, Touristen, Urlaub, Wirtschaft braucht Luft
Vorheriger Beitrag
Welches sind die schönsten Strände in der Nähe von Bangkok?
Nächster Beitrag
Die 5 besten Rooftop-Bars auf Phuket für 2023

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.