17.02.2022 Die Zahl der Covid-19-Infektionen wird sich bald abschwächen und in den meisten Teilen des Landes zurückgehen – CCSA

Die Covid-19-Taskforce der Regierung geht davon aus, dass sich die Gesamtzahl der Fälle bald stabilisieren und zurückgehen wird, aber in 10 Provinzen könnten die Zahlen noch steigen. Gestern meldete Thailand 14.900 Neuinfektionen und 26 Covid-Todesfälle, verglichen mit 15.882 Fällen und 25 Todesfällen am Vortag. Bangkok meldete 2.892 Fälle und 10 Todesfälle, wobei sich die Zahl der täglichen Infektionen in den ersten sechs Wochen des Jahres verdoppelt hat. Samut Prakan, Chon Buri, Nonthaburi und Phuket verzeichneten einen ähnlichen Anstieg, was die Behörden zu der Annahme veranlasste, dass die Infektionszahlen in diesen Provinzen bald zurückgehen könnten.

Eine Frau bei der ein PCR Test durchgeführt wird in Pattaya

Die Bangkok Post berichtet jedoch, dass die CCSA 10 Provinzen, die keinen signifikanten Anstieg der Infektionen gemeldet haben, genau beobachtet, was bedeutet, dass der Anstieg in diesen Provinzen noch bevorstehen könnte. Dem Bericht zufolge handelt es sich um die Provinzen Khon Kaen, Chiang Mai, Pathum Thani, Maha Sarakham, Rayong, Roi Et, Chachoengsao, Suphan Buri, Saraburi und Phetchaburi.

Auf dem gestrigen CCSA-Briefing sagte die Sprecherin Apisamai Srirangson, dass die letzten 26 Todesfälle Patienten im Alter von 45 bis 99 Jahren betrafen.

„Alle von ihnen hatten Vorerkrankungen. 14 waren nicht geimpft. 2 hatten 1 Impfstoffdosis erhalten. 2 andere hatten ihre zweite Dosis vor mehr als 4 Monaten erhalten. 2 hatten bereits ihre dritte Dosis erhalten, aber noch nicht den Zeitpunkt erreicht, an dem ihre Immunität ihren Höhepunkt erreichen würde“.

Die Aussichten für das Land seien nach wie vor positiv, und es werde erwartet, dass sich die Infektionsrate stabilisiere und noch in dieser Woche zu sinken beginne. Sie warnte jedoch vor Selbstzufriedenheit und wies darauf hin, dass viele Provinzen mit einem Anstieg der Fälle zu kämpfen haben, wobei 80 % der Infektionen durch die Omikron Variante und 20 % durch die Delta Variante verursacht werden. Apisamai äußerte die Befürchtung, dass die Zahl der Patienten, die ein Beatmungsgerät benötigen, steigen wird.

„Es wäre nicht richtig, daraus zu schließen, dass Omikron weniger schwerwiegend ist.“

Quelle: The Thaiger

Unsere Reisevorschläge:
Teile diese Seite:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Vorheriger Beitrag
16.02.2022 Steigende Covid-Infektionen und hohe Preise schwächen die Nachfrage nach Inlandsreisen
Nächster Beitrag
Bangkok wird offiziell in Krung Thep Maha Nakhon umbenannt

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.