29.11.2021 Neue Variante Omicron könnte Thailands Wiedereröffnungseifer dämpfen

Thailand war das erste Land in Asien, das seine Tore für ausländische Reisende wieder vollständig öffnete, und es ist eine langsame Erholung zu beobachten, mit mehr Buchungen für Hotels und neuen Gesichtern auf den Einkaufsstraßen und Märkten des Landes. Am 1. November wurde der Thailand-Pass eingeführt und die Wiedereröffnung für vollständig geimpfte Reisende und Touristen aus 63 Ländern mit geringem Risiko ausgeweitet.

Ein Tourist sitzt auf einer Schaukel an einem der vielen menschenleeren Stränden von Thailand.

Einerseits freut man sich über die Ankurbelung der thailändischen Wirtschaft, gerade rechtzeitig vor der traditionellen Hochsaison des Reiseverkehrs. Doch die Nachrichten der letzten Tage über die neue Covid-Variante Omicron zwingen die thailändischen Behörden nun dazu, den Verkehr aus 8 Ländern zu verbieten. Wahrscheinlich werden es noch mehr sein, denn einige Länder haben in den letzten 24 Stunden begonnen, weitere Ziele zu verbieten.

Der stellvertretende Premierminister und Energieminister Supattanapong Punmeechaow erklärte, die thailändische Regierung beobachte die Situation“, sei aber nicht allzu besorgt, da bisher weltweit nur 22 Menschen mit dieser Variante infiziert wurden“. In der Region wurden Omicron-Infektionen nur bei 2 Hongkong-Reisenden festgestellt. Der Minister erklärt, dass „alle Maßnahmen des öffentlichen Gesundheitswesens, von Impfungen und Medikamenten bis hin zu medizinischer Ausrüstung, vorbereitet werden, um mit neuen Infektionen fertig zu werden“.

Thailand, das von Covid-19 und Grenzschließungen heimgesucht wird, wird darauf bedacht sein, neuen Omicron-Infektionen auszuweichen, weil es auf den Tourismus als Hauptfaktor seines BIP angewiesen ist. In reinen Zahlen ausgedrückt, verzeichnete Thailand bis Ende Oktober dieses Jahres 106.117 ausländische Reisende, ein Rückgang gegenüber 6,7 Millionen im Jahr 2020 (die meisten davon im ersten Quartal). Vor der Covid-Pandemie, im Jahr 2019, konnte Thailand 39,6 Millionen internationale Ankünfte begrüßen. Thailands neue Reisende für 2021 kommen hauptsächlich aus Europa, einschließlich Deutschland, Großbritannien und den skandinavischen Ländern, gefolt von den USA, dem Nahen Osten und Asien.

Der Geschäftsführer der Asset World Corporation, Wallapa Traisorat, sagt, dass die Inlandsreisen sicherlich dazu beigetragen haben. „Für November rechnen wir mit einer Auslastung von 30 Prozent, und für das vierte Quartal erhoffen wir uns eine bessere Dynamik durch die Wiedereröffnung.“ Die stets optimistische thailändische Tourismusbehörde hat ihre früheren enthusiastischen Prognosen wieder heruntergeschraubt und erwartet für 2021 nur noch 200.000 ausländische Touristen. Und 5 Millionen im Jahr 2022, statt der früher vorhergesagten 10 und dann 8 Millionen.

Aber das neue Schreckgespenst Omicron, eine potenziell übertragbarere Variante von Covid 19, könnte Thailands beste Pläne zunichtemachen. Die Pioniere der neuen thailändischen „Test & Go“-Einreisestrategie, bei der vollständig geimpfte Reisende eine einzige Nacht in Quarantäne verbringen und auf ihre PCR-Ergebnisse warten, waren zwar mäßig erfolgreich, aber keineswegs so wie von der Regierung vorhergesagt. Zwar hat Test & Go die Wiedereinreise nach Thailand erheblich erleichtert, da lange Aufenthalte in alternativen Quarantänehotels vermieden werden konnten, doch die Beschränkungen, unter denen das Land nach wie vor leidet, verzögern eine wirkliche Erholung, selbst wenn die Weltreisenden beginnen, in thailändischen Reisebroschüren zu blättern.

Die Bars werden bis zum 16. Januar 2022 geschlossen bleiben. Aber ein Schlupfloch in dem von der Regierung verhängten Verbot für Bars erlaubt es Restaurants, Alkohol auszuschenken, vielleicht sogar absichtlich. Dies hat eine ganze Branche ehemaliger Bars hervorgebracht, die in behelfsmäßige „Restaurants“ umgewandelt wurden, in denen man ein paar Chicken Nuggets mit einem Bier bekommen kann. Mit zusätzlicher Beleuchtung, Beschilderung und der Einhaltung von Covid-Vorkehrungen haben sich die Behörden gegenüber Thailands Bar- und Nachtleben einigermaßen tolerant gezeigt und versuchen, die Branche mit ihren neu auftauchenden „Esslokalen“ wieder zu beleben.

Andere Beschränkungen gelten jedoch weiterhin für die Öffnungszeiten, das Tragen von Masken in der Öffentlichkeit und Inlandsflüge, bei denen die Passagiere (in den meisten Fällen) vollständig geimpft sein müssen. Außerdem müssen teure Covid-19-Versicherungspakete abgeschlossen werden, bevor Ausländer wieder nach Thailand einreisen dürfen. Das Auftauchen einer neuen „besorgniserregenden Variante“ wird diese Beschränkungen wahrscheinlich verlängern und jede weitere unmittelbare Erholung der angeschlagenen thailändischen Tourismusindustrie verzögern.

Und dann ist da noch der Thailand-Pass, die digitale Version des früheren Einreisezertifikats, der einen wirklich problematischen Start hatte, aber seine Effizienz stetig verbessert hat. Jeder, der zu dieser Zeit nach Thailand kommt, egal ob Thais oder Ausländer, muss seine Unterlagen hochladen, einschließlich der im Voraus gebuchten Unterkunft und Impfbescheinigungen, bevor er einen QR-Code erhält, der bei der Ankunft und beim Durchlaufen der Einwanderungs- und Gesundheitskontrollen verwendet wird.

Die Reaktion der Reisenden war gemischt: Viele haben wie verrückt Fotos von angenehmen, nicht überfüllten Touristenattraktionen, leeren Stränden und Verkäufern, die gerne wieder scherzen und feilschen, gepostet. Andere wiederum fanden das „neue Thailand“ für ihren Geschmack etwas zu ruhig und sehnen sich nach der Wiedereröffnung der Bars und Vergnügungsviertel. Viele sagen, sie seien verwirrt von all den Änderungen der Vorschriften (weitere Änderungen wurden am Freitag von der CCSA angekündigt) und würden sich klarere Richtlinien wünschen, bevor sie einreisen. Wie sich die neue Omicron-Variante auswirkt, wird sich unweigerlich auf die Wiedereröffnung Thailands und der Region für internationale Reisende auswirken.

Quelle: The Thaiger

Unsere Reisevorschläge:
Teile diese Seite:
, , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Vorheriger Beitrag
28.11.2021 Thailand lockert die Einreisebestimmungen ab 16. Dezember 2021
Nächster Beitrag
30.11.2021 Omikron könnte die Lockerungen bei den Einreisebestimmungen verzögern

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü