Verkehrsminister gibt grünes Licht für die Brücke von Koh Samui nach Khanom

Die Brücke, welche Koh Samui mit dem Festland verbinden soll, hat grünes Licht vom Verkehrsminister erhalten.
Verkehrsminister Saksayam Chidchop hat ein Projekt zum Bau der Koh Samui-Khanom-Brücke genehmigt, die die Insel mit dem Festland der Provinz Nakhon Si Thammarat verbindet.

Die Medien berichteten gestern, dass Saksayam grünes Licht für fünf Projekte zum Ausbau und zur Verbesserung der Autobahnen, Landstraßen und Schnellstraßen in Thailand gegeben hat. Die Brücke Koh Samui – Khanom ist eines der fünf Projekte, bei denen das Verkehrsministerium, die Abteilung für Autobahnen, die Abteilung für ländliche Straßen und die thailändische Autobahnbehörde zusammenarbeiten werden, um die Brücke zu untersuchen, zu planen und zu entwerfen.

Das Budget für die fünf Projekte beläuft sich auf insgesamt 234 Milliarden Baht, von denen 25 Milliarden für die Brücke Koh Samui – Khanom ausgegeben werden sollen. Die Brücke wird 17 Kilometer lang sein und den Phangka Beach im Südwesten von Koh Samui in Surat Thani mit dem Khanom-Distrikt von Nakhon Si Thammarat verbinden.

Die Brücke soll die großen Warteschlangenprobleme an den Fähranlegern lösen. Vor zwei Tagen berichteten die Medien, dass ein thailändischer Tourist am langen Wochenende des 16. Juli fünf Stunden auf eine Fähre von Koh Samui zum Bezirk Khanom gewartet hatte.

Die Medien fügten hinzu, dass einige Fährgesellschaften ihren Service reduziert haben. Früher fuhren die Fähren stündlich von der Anlegestelle ab, aber jetzt gibt es wegen der sinkenden Zahl von Touristen und der steigenden Treibstoffpreise nur noch sechs Fähren pro Tag.

Die Brücke Koh Samui – Khanom war die Idee von Virach Pongchababnapa, einem örtlichen Hotelbesitzer auf Koh Samui. Er erstellte ein 3D-Modell und schlug es dem Verkehrsministerium vor.

Einheimische und Beamte waren sich einig, dass die Brücke sowohl den Einheimischen als auch den Touristen auf Koh Samui zugute kommen würde. Der Verkehr zwischen Koh Samui und Surat Thani wird bequemer und schneller sein. Ein Beamter fügte hinzu, dass die Provinz und das Land durch die Einführung einer Mautgebühr auch mehr Einnahmen erzielen könnten.

Quelle: The Thaiger

Unsere Reisevorschläge:
Teile diese Seite:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Vorheriger Beitrag
TAT-Programm „Amazing Dark Sky Thailand“ zur Förderung der Sternenbeobachtung
Nächster Beitrag
Thailands kultige Maya Bay wird vorübergehend wieder geschlossen

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.