30.11.2021 Omikron könnte die Lockerungen bei den Einreisebestimmungen verzögern

Der Plan, internationalen Reisenden bei der Einreise einen Antigentest (ATK) anstelle eines RT-PCR-Tests zu gestatten, könnte wegen der Besorgnis über die Verbreitung der Omikron-Variante von Covid-19 auf Eis gelegt werden.

Thailänder die auf einen PCR Test warten

Der stellvertretende Gesundheitsminister Sathit Pitutecha sagte am Montag, dass die Behörden darüber nachdenken, ob die Omikron könnte die Lockerungen bei den Einreisebestimmungen verzögern, die das Zentrum für die Verwaltung der Covid-19-Situation erst am Freitag angekündigt hatte, verschoben werden soll. Die gelockerten Anforderungen, die am 16. Dezember in Kraft treten sollten, hätten für Reisende aus 63 Ländern und Territorien gegolten, die im Rahmen des Test-and-Go-Systems einreisen dürfen.

Herr Sathit sagte, die CCSA habe diese Entscheidung getroffen, um die Einreise ausländischer Touristen zu erleichtern, da die Antigentests nur ein paar Stunden dauern. Derzeit müssen sich Reisende bei ihrer Ankunft in Thailand einem RT-PCR-Test unterziehen und eine Nacht lang in einem Hotel unter Quarantäne stehen, bis das Ergebnis negativ ist. „RT-PCR-Tests sind genauer als ATK-Tests, was wichtig ist, um einen Ausbruch von Omikron in Thailand zu verhindern„, sagte er.

Unter Berufung auf Informationen des Department of Medical Sciences (DMS) sagte Herr Sathit, dass die neue Variante in Thailand noch nicht nachgewiesen wurde. Sathit sagte jedoch, er habe das Department of Medical Sciences (DMS) angewiesen, eine wirksame Methode zum Nachweis der Omikron-Variante zu entwickeln.

Der Generaldirektor des DMS, Supakit Sirilak, sagte am Montag, dass die RT-PCR-Methode zum Nachweis des Omikron-Stammes immer noch wirksam sei. Von den 104 im Handel erhältlichen RT-PCR-Diagnosekits, die von der Lebensmittel- und Arzneimittelbehörde untersucht wurden, erwiesen sich nur zwei als unwirksam für den Nachweis der Omikron-Variante.

Apisamai Srirangson, stellvertretende Sprecherin der CCSA, sagte auch, dass sich die Entscheidung, RT-PCR-Tests durch Antigentests zu ersetzen, ändern könnte, da die Covid-19-Situation eine neue Wendung genommen habe. Ab dem 1. Dezember werden ausländische Reisende aus acht Ländern im südlichen Afrika, nämlich Botswana, Eswatini, Lesotho, Malawi, Mosambik, Namibia, Südafrika und Simbabwe, von der Einreise ausgeschlossen, um die Variante aus Thailand fernzuhalten, sagte sie. Touristen aus diesen Ländern dürfen sich seit Samstag nicht mehr für die Einreise nach Thailand registrieren lassen, fügte sie hinzu.

Quelle: Bangkok Post

Unsere Reisevorschläge:
Teile diese Seite:
, , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Vorheriger Beitrag
29.11.2021 Neue Variante Omicron könnte Thailands Wiedereröffnungseifer dämpfen
Nächster Beitrag
01.12.2021 PM Prayut Chan-o-cha – PCR-Tests bleiben – Erneute Schließung von Thailand jedoch ausgeschlossen

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü