07.09.2021 Wiedereröffnung von Bangkok für 1. November geplant

Wiedereröffnung für Bangkok im November – Chiang Mai, Pattaya, Cha-am, Hua Hin können Besucher ab dem 1. Oktober begrüßen

Thailand wird ab dem nächsten Monat weitere seiner beliebten Touristenziele für den ausländischen Besucher öffnen, und hofft dabei, dass eine höhere Impfquote bei der einheimischen Bevölkerung dazu beitragen wird, das Vertrauen der Touristen zurückzugewinnen und dadurch die durch die Pandemie sehr stark gebeutelte Wirtschaft wieder zu beleben.

Die Wiedereröffnung von Chiang Mai (Muang, Mae Rim, Mae Tang und Doi Tao Bezirke) sowie der Badeorte Pattaya, Cha-Am und Hua Hin ab dem 1. Oktober, wird dem bereits seit Anfang Juli auf Phuket erfolgreich durchgeführten Sandbox-Modell entsprechen, bei dem bereits geimpfte Touristen wieder ohne Quarantäne einreisen dürfen, so Tourismusminister Phiphat Ratchakitprakarn.

Ein Flugzeug am Flughafen von Phuket welches mit einer Wasserfontaene begruesst wird

Der Plan wird dem „Centre for Covid-19-Situation Administration“ (CSSA) zur Überprüfung und späteren Genehmigung vorgelegt. Bangkok ist auch in dieser Gruppe vertreten, aber die Wiedereröffnung muss auf den 1. November verschoben werden. Obwohl 70% der Menschen in der Hauptstadt bis Ende diesen Monat vollständig geimpft sein werden, liegen die Impf-Quoten in den angrenzenden Provinzen immer noch zurück und werden voraussichtlich bis Ende Oktober die 70% erreichen.

Weitere Reiseziele, darunter Chiang Rai, Koh Chang und Koh Kood, könnten ab Mitte Oktober wieder vollständig für Besucher geöffnet werden, wobei im nächsten Jahr Reiseblasen mit den Nachbarländern geplant sind, sagte er weiter.

Der Vorstoß, pandemiebedingte Beschränkungen für Touristen zu beenden, ist Teil der neuen Strategie „Leben mit Covid-19“ inmitten der derzeit noch anhaltenden heftigen dritten Covid-19 Welle, die versucht, Infektionen auf einem Niveau zu halten, welches das Gesundheitssystem nicht überfordert. Länder wie Singapur, Indonesien und die Philippinen optimieren ihre Politik bereits, um mit der endemischen Natur des Ausbruchs umzugehen, um die Lebensgrundlagen zu schützen und ihre Volkswirtschaften vor einem Einbruch zu bewahren. Für Premierminister Prayuth Chan-o-cha ist die Wiederbelebung des Tourismus eine Schlüsselpriorität, da dieser 2019, dem Jahr vor der Pandemie, etwa ein Fünftel der Bruttoinlandseinnahmen des Landes ausmachte

Eines der wichtigsten Kriterien für thailändische Touristenorte, um auf die Quarantänepflicht für vollständig geimpfte Touristen zu verzichten, ist die Herdenimmunität der Bevölkerung, die ab einer Impfquote von 70% erreicht wird. Phuket war die erste Provinz, die dieses Ziel erreicht hat und wurde im Juli wiedereröffnet, wobei sich das Programm letzten Monat auf nahe gelegene Inseln und Urlaubsgebiete ausdehnte.

Die Regierung hat gesagt, dass die sogenannte „Phuket Sandbox“ ein Erfolg ist und das Programm im ganzen Land nachgeahmt werden würde. Mehr als 26.000 geimpfte Reisende nutzten das Sandbox-Modell in den ersten zwei Monaten und generierten 1,6 Milliarden Baht an Tourismuseinnahmen, sagten Phuket-Beamte. Weniger als 1% der ausländischen Besucher wurden positiv auf das Virus getestet, obwohl die lokalen Infektionen zunahmen. Thailand hat derzeit etwa 14% seiner Bevölkerung vollständig geimpft, während 35% ihre erste Impfung bereits erhalten haben. Die meisten Touristenziele, die für die Wiedereröffnung ausgewählt wurden, haben bereits höhere Impfquoten, als der nationale Durchschnitt und es wird erwartet, dass sie das Niveau mit zunehmender Impfstoffverfügbarkeit weiter stärken werden, sagten Beamte des Gesundheitsministeriums.

Quelle: Bangkok Post

Unsere Reisevorschläge:
Teile diese Seite:
, , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Vorheriger Beitrag
06.09.2021 Phuket Sandbox bringt Einnahmen von 1,6 Milliarden Baht und Sakui Plus 40 Millionen Baht
Nächster Beitrag
08.09.2021 Koh Samui wechselt vom Samui Plus Programm zum liberalen Sandbox-Programm ab 1. Oktober

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü