26.09.2021 Phuket lockert COVID-19-Kontrollen und Reiseüberprüfungen ab 1. Oktober 2021

Phuket lockert COVID-19 Kontrollen und Einreisekontrollen ab 1. Oktober 2021

Internationale Touristen, die in die Erweiterungsgebiete reisen oder Tagesausflüge oder Landausflüge unternehmen, können weiterhin unter den gleichen Bedingungen nach Phuket einreisen.

Der Gouverneur von Phuket, Narong Woonciew, unterzeichnete gestern, am 23. September, die Phuket Provincial Order No. 5745/2564, mit der alle Einreisepunkte für Inlandsreisende am Tha Chatchai Checkpoint, alle Häfen und Piers sowie das Domestic Terminal des Phuket International Airport wieder geöffnet werden.

Internationale Touristen im Rahmen der Programme Phuket Sandbox und 7+7 Extension

Vollständig geimpfte internationale Besucher, die an den Programmen Phuket Sandbox und 7+7 Extension teilnehmen, können nach wie vor gemäß den geltenden Vorschriften und Bestimmungen nach Phuket ein- und ausreisen. Während ihres Aufenthalts auf Phuket dürfen diejenigen, die in die Erweiterungsgebiete reisen oder Tagesausflüge auf Schiffen oder Landausflüge zusammen mit einem Bootsfahrer, Reiseleiter und einer Crew unternehmen, wieder nach Phuket einreisen, sofern sie die Impfvorschriften erfüllen und sich einem wöchentlichen COVID-19-Schnelltest unterziehen.

Anforderungen für die Einreise im Inland

Ab dem 1. Oktober 2021 wird allen inländischen Einreisenden die Einreise nach Phuket gestattet, sofern sie eine der folgenden Bedingungen erfüllen:

  • Sie müssen mindestens 14 Tage vor ihrer Ankunft zwei Dosen des COVID-19-Impfstoffs von Sinovac, Sinopharm oder Sputnik V erhalten haben
  • mindestens 14 Tage vor der Ankunft den Sinovac-COVID-19-Impfstoff als erste Dosis und AstraZeneca als zweite Dosis erhalten haben
  • Sie haben mindestens 14 Tage vor der Ankunft eine Dosis des Impfstoffs von AstraZeneca, Pfizer, Moderna oder Johnson & Johnson erhalten
  • Sie haben sich seit weniger als 90 Tagen von COVID-19 erholt,

Zusätzlich muss man einen negativen Test durch einen RT-PCR- oder Antigen-Schnelltest erhalten haben, der nicht länger als 7 Tage nach dem Testdatum durchgeführt wurde.

Einwohner von Phuket, deren Namen im lokalen Hausregistrierungssystem eingetragen sind und die über den Tha Chatchai Checkpoint, Häfen und Piers einreisen, dürfen ein negatives Testergebnis vorweisen, entweder von einem zertifizierten Labor oder durch Selbsttest mit dem von der thailändischen FDA zugelassenen Antigen-Testkit, der bis zu 7 Tage verwendet werden kann.

*Kinder unter 6 Jahren, die in Begleitung von Eltern oder Erziehungsberechtigten reisen, sowie Patienten und medizinisches Personal in medizinischen Notfallfahrzeugen sind von der oben genannten Anforderung ausgenommen.

Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis unter 18 Jahren, die nicht geimpft werden können, müssen spätestens 7 Tage vor der Einreise einen negativen Test durch einen RT-PCR- oder Antigen-Schnelltest erhalten haben. Sie dürfen ein negatives Testergebnis aus einem Selbsttest mit einem von der thailändischen FDA zugelassenen Antigen-Testkit vorlegen, der bis zu 7 Tage verwendet werden kann.

Studenten unter 18 Jahren, die nicht geimpft werden können, aber zu Ausbildungszwecken nach Phuket ein- und ausreisen müssen, müssen einen Ausweis vorlegen. Sie müssen sich an das Gesundheitsamt der Provinz Phuket wenden, um einen COVID-19-Test mittels RT-PCR-Verfahren durchführen zu lassen. Das Zertifikat über das Testergebnis kann bis zu einem Monat nach dem Testdatum verwendet werden.

Personen, die vor Gericht erscheinen müssen, müssen einen Nachweis über den Termin vorlegen und dürfen nicht länger als 7 Tage vor ihrer Ankunft einen negativen Test mittels RT-PCR oder Antigen-Schnelltest erhalten haben.

Selbstschutzmaßnahmen und Distanzierungsbemühungen

Alle Reisenden nach Phuket müssen ihre Einreise im Voraus, über die Website von GoPhuGet, anmelden und sichauf der Webseite registrieren und ihre Registrierung bei der Einreise nach Phuket einem Seuchenschutzbeamten vorzulegen.

Wie üblich werden die Reisenden gebeten, sich an die geltenden Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen zu halten, d. h. außerhalb ihres Wohnsitzes stets einen Mundschutz zu tragen, sich regelmäßig die Hände mit Wasser und Seife bzw. Reinigungsalkohol zu waschen und unnötigen engen Kontakt mit anderen zu vermeiden.

TAT möchte alle Reisenden daran erinnern, sich weiterhin an die Vorsichtsmaßnahmen D-M-H-T-T-A zu halten, um die Verbreitung von COVID-19 zu verhindern: D – Distanzierung, M – Maskentragen, H – Händewaschen, T – Temperaturkontrolle, T – Testen auf COVID-19 und A – Anwendung der App.

Regelmäßige Informationen über die COVID-19-Situation in Thailand finden Sie im TAT Newsroom, auf der Facebookseite der TAT und auf Twitter.

Für weitere Informationen und Unterstützung in Bezug auf den Tourismus in Thailand wenden Sie sich bitte an das TAT-Kontaktzentrum 1672 oder die Touristenpolizei 1155. Wie gewohnt, stehen Ihnen aber unsere Reiseberater gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Quelle: TAT News Room

Unsere Reisevorschläge:
Teile diese Seite:
, , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Vorheriger Beitrag
25.09.2021 Bangkok – Reiseveranstalter fordern Einreisebestimmungen für Touristen zu lockern
Nächster Beitrag
27.09.2021 Thailand – CCSA erwägt begrenzte Wiedereröffnung, kürzere Ausgangssperre

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü