06.04.2022 Die Geschichte von Songkran – Was Sie über das thailändische Neujahrsfest wissen müssen

Songkran, das thailändische Neujahrsfest, ist das größte und bekannteste der vielen traditionellen Feste in Thailand. Bekannt für riesige Wasserschlachten und Wassersegnungszeremonien, wird es seit Jahrhunderten gefeiert und ist reich an Kultur und Tradition.

Personen die sich eine für Songkran typische Wasserschlacht liefern.
Da sich zurzeit alles um das Songkran Fest dreht, erklären wir Euch, was es mit dem thailändischen Neujahrsfest auf sich hat.

Jedes Jahr beginnen die Feierlichkeiten am 13. April und dauern normalerweise drei Tage bis zum 15. April. Der Name wurde aus dem alten Sanskrit übernommen, einer Sprache, die Tausende von Jahren alt ist. Songkran setzt sich aus den Wörtern „Song“ und „Krant“ zusammen und bezieht sich auf die Sonne, die ein neues Tierkreiszeichen beginnt.

Songkran bedeutet übersetzt „eintreten“ und „hineingehen“. Es ist der Zeitpunkt, an dem die Sonne das Zeichen der Fische verlässt und in das Zeichen des Widders eintritt. Der „Songkran-Monat“ ist ein Ereignis, das jeden Monat stattfindet. Aber wenn die Sonne nach 12 Monaten wieder in den Widder eintritt, nennt man das nach der Astrologie „Songkran-Jahr“ und es ist der Tag des solaren Neujahrs.

Das Fest ist in hohem Maße vom Wasser abhängig, das symbolisch das vergangene Jahr abwäscht und es den Menschen ermöglicht, sich auf das neue Jahr vorzubereiten. Es ist auch eine Zeit der Familienzusammenführung, wenn Verwandte, die weggezogen sind, zu diesem Fest zurückkehren, um Zeit mit ihren Lieben zu verbringen.

Während des Festes werden verschiedene Traditionen zelebriert; die bekannteste Tradition ist jedoch das Wasserspritzen. Einheimische und Reisende bespritzen sich gegenseitig mit Wasser, wobei Schläuche, Spritzpistolen und andere wasserführende Behälter verwendet werden.

Die Einheimischen glauben, dass Wasser läuternd und reinigend wirkt: Es wäscht Negatives und Probleme weg und bringt Glück und Freude. Der Überlieferung nach begann das Fest damit, dass die Dorfbewohner Wasser sammelten, das zur Reinigung über Buddha-Statuen gegossen worden war. Dieses Wasser wurde dann zur Segnung von Führern und angesehenen Familienmitgliedern verwendet, indem man es ihnen über die Schultern spritzte.

Eine ähnliche Tradition wird auch heute noch mit der Wassersegen-Zeremonie fortgesetzt, bei der die Menschen Muscheln mit gereinigtem Wasser füllen und es als Zeichen des Segens und Respekts auf die Hände ihrer Ältesten gießen.

Songkran ist ein Fest, bei dem die Familienmitglieder zusammenkommen, um Dankbarkeit, Liebe und Respekt auszudrücken, aber auch, um sich Verdienste zu erwerben und ihren Vorfahren Respekt zu erweisen. Das Geben von Lebensmitteln an Mönche ist eine Möglichkeit, sich Verdienste zu erwerben. Der Besuch von Tempeln und das Anhören von buddhistischen Reden gelten ebenfalls als Segen während Songkran.

Thais gehen zu den Tempeln, um zu beten und den Mönchen Essen zu bringen. Die Einheimischen bespritzen die Buddha-Statuen mit duftendem Wasser, wenn sie verschiedene Orte besuchen. Viele Menschen verbreiten auch positive Schwingungen, indem sie Vögel aus Käfigen in den Himmel oder Fische in Gewässern freilassen. Dies geschieht überall im Land.

In der nördlichen Stadt Chiang Mai finden die größten Songkran-Feierlichkeiten statt, die Berichten zufolge teilweise sechs Tage dauern. Die berüchtigte Khao San Road ist das offensichtliche Zentrum der Aktivitäten während des modernen Songkran-Festes in Bangkok. Die Atmosphäre in der Backpacker-Zone ist elektrisierend.

In einem normalen Jahr, in dem keine Pandemie auftritt, ist es schwer, seine Unterkunft, sei es ein Hotel oder eine Eigentumswohnung, zu verlassen, ohne das wasserdurchtränkte Chaos zu erleben, und jeglicher Widerstand wird schnell schwinden. Auf den Straßen tummeln sich mehrere Generationen, darunter Kinder, Erwachsene, ältere Menschen und Lastwagen voller Jugendlicher, die laute Musik schmettern.

Songkran ist ein nationaler Feiertag in Thailand. An diesem Tag kehren die Einheimischen, die in andere Städte umgezogen sind, nach Hause zurück und verbringen Zeit mit ihren Familien. Wenn Sie zu dieser Zeit nach Thailand reisen, sollten Sie vorausschauend planen, denn die öffentlichen Verkehrsmittel sind in der Regel überfüllt und die Unterkünfte ausgebucht – zu höheren Preisen als üblich.

Quelle: The Thaiger

Unsere Reisevorschläge:
Teile diese Seite:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Vorheriger Beitrag
05.04.2022 Touristen strömen nach Thailand, dank der Lockerungen vor Songkran
Nächster Beitrag
07.04.2022 Khao San Road Geschäfte streichen Songkran-Party-Pläne für das dritte Jahr in Folge

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü