13.11.2021 Thailand erwägt Lockerung der Einreisebestimmungen, Antigentests könnten PCR-Test ersetzen

asiatischer Tourist bei der Einreise nach Thailand am Flughafen von Bangkok

In Erwartung von mehr internationalen Einreisen in den kommenden Monaten überarbeitet die thailändische Regierung die derzeitigen Einreisebestimmungen. Einem Bericht der Bangkok Post zufolge könnten die Beamten den PCR-Test durch Antigen-Testkits ersetzen, und die Vorschriften könnten für Personen gelockert werden, die das Pech hatten, während ihres Fluges in der Nähe eines infizierten Passagiers gesessen zu haben. Jede Änderung der geltenden Vorschriften müsste vom nationalen Ausschuss zur Kontrolle übertragbarer Krankheiten und von der CCSA genehmigt werden. Der Premierminister wird im Laufe des Tages eine Sitzung des CCSA leiten.

Yuthasak Supasorn von der thailändischen Fremdenverkehrsbehörde sagt, dass aufgrund der Zeit, die es dauert, bis die Ergebnisse der PCR-Tests vorliegen, die Methode durch ATKs ersetzt werden könnte, um die Ankunftsströme in den kommenden Monaten besser zu steuern. Er fügt hinzu, dass die CCSA auch die Regel überprüfen wird, nach der Reisende, die zwei Reihen hinter oder vor einem infizierten Passagier sitzen, in Quarantäneeinrichtungen gebracht werden müssen. Dem Bericht der Bangkok Post zufolge erwägen die Beamten eine Änderung, nach der nur Personen, die neben einem infizierten Passagier sitzen, unter Quarantäne gestellt werden, d. h. maximal zwei Personen pro Patient.

Zu den weiteren vorgeschlagenen Änderungen gehört die Abschaffung der obligatorischen Krankenhauseinweisung für infizierte Neuankömmlinge, die keine oder nur leichte Symptome aufweisen. Stattdessen sollen sie die Wahl zwischen einer alternativen Quarantäne oder einem „Krankenhaus“ haben, wobei die Aufenthaltsdauer von 14 auf 10 Tage verkürzt werden soll. Bis zum 9. November wurden nur 28 der 28 021 Reisenden, die nach der Wiedereröffnung am 1. November in das Land eingereist waren, positiv auf Covid-19 getestet.

Marisa Sukosol Nunbhakdi vom thailändischen Hotelverband sagt, dass bei einem weiteren Anstieg der Zahl ausländischer Ankünfte Probleme wie Staus auf dem Flughafen und unzureichende Flughafentransferfahrzeuge auftreten könnten. Derzeit können nur Transportdienste mit der SHA-Plus-Akkreditierung ankommende Passagiere zu ihren Unterkünften bringen.

Sie fügt hinzu, dass die SHA-Plus-Hotels in Bangkok zwar von dem obligatorischen Aufenthalt von einer Nacht profitieren, um die Ergebnisse des Covid-Tests abzuwarten, die Hotels in Pattaya und Hua Hin aber weiterhin mit weniger Gästen als erwartet zu kämpfen haben. Die Abschaffung des PCR-Tests zugunsten eines Antigentests würde bedeuten, dass die Touristen sofort an das Ziel ihrer Wahl reisen könnten. Nach den derzeitigen Vorschriften müssen sie in einem Hotel übernachten, das nicht weiter als zwei Autostunden von ihrem Ankunftsflughafen entfernt ist, bis sie ein negatives Ergebnis ihres PCR-Tests erhalten.

Weitere Informationen darüber, wie Sie während der Pandemie nach Thailand einreisen können, finden Sie HIER.

Quelle: Bangkok Post

Unsere Reisevorschläge:
Teile diese Seite:
, , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Vorheriger Beitrag
12.11.2021 Unser Lieblingsthema – Wissenswertes über den Thailand-Pass. Und einige Gerüchte.
Nächster Beitrag
14.11.2021 Wird Thailand´s Nachtleben weitere 2 Monate der Schließung überleben?

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü