24.12.2021 Thailands Tourismusprovinzen plädieren für die Einbeziehung in die Sandkastenregelung

Während Thailands „Test & Go“-Einreisesystem ausgesetzt ist, können ausländische Touristen nur über eine alternative Quarantäne oder das Sandkastenprogramm auf Phuket in das Königreich einreisen. Nun drängen Tourismusunternehmer in anderen Teilen des Landes die Regierung, ihre Provinzen in das Sandkastenprogramm aufzunehmen.

Eine Lieg am Pool nahe dem Strand auf Koh Lanta, Poollandschaft, Urlaub, Thailand

Thanet Supornsahasrungsi vom Chon Buri Tourism Council sagt, dass Reiseziele, die weniger als zwei Autostunden von Bangkoks Suvarnabhumi Flughafen entfernt sind, einbezogen werden sollten, da der Flughafen seit November die meisten Ankünfte verzeichnet hat.

Es wird erwartet, dass die Aussetzung des „Test & Go“-Programms im Moment zwei Wochen dauert, aber ausländische Touristen müssen ihre Reisen weit im Voraus planen. Die Langstreckenreisenden haben ihre Pläne wegen der Kehrtwende in der Politik möglicherweise bereits auf andere Ziele geändert.

Einem Bericht der Bangkok Post zufolge fordert Thanet die Regierung auf, die Bedingungen für den Sandkastenstatus zu klären, damit jede Provinz sicherstellen kann, dass sie diese erfüllt. Er fügt hinzu, dass die Behörden Maßnahmen ergreifen sollten, um den Mangel an Auffrischungsimpfstoffen zu beheben, wo dies notwendig ist, und mehr tun sollten, um die Ungeimpften zur Impfung zu bewegen.

Aus den Daten des Gesundheitsministeriums geht hervor, dass die meisten größeren Reiseziele bei der Verabreichung von Auffrischungsimpfungen im Rückstand sind. In Chon Buri haben nur 8,31 % eine dritte Dosis erhalten. In Chiang Mai sind es 6,79 % und in Krabi 5,82 %. Phuket liegt mit 54 % weit vorne.

In Krabi hat der Präsident des Tourismusrates der Provinz die Sorge geäußert, dass Fluggesellschaften, die Direktflüge aus Skandinavien anbieten, nach der Aussetzung des Test & Go-Programms ihre Flüge streichen könnten, wenn Krabi nicht in das Sandkastenprogramm aufgenommen wird.

„Wir brauchen vor dem 7. Januar einen konkreten Plan von der Regierung, um eine Geschäftsstrategie auszuarbeiten, bevor wir die gesamte Hochsaison verpassen.“

In Chiang Mai ist man derweil weniger besorgt. La-Iad Bungsrithong von der nördlichen Sektion des thailändischen Hotelverbands sagt, die Provinz habe vor der Aussetzung von Test & Go nur eine begrenzte Anzahl ausländischer Touristen empfangen. Ihrer Ansicht nach ist die Verschärfung der Reisebeschränkungen notwendig, um eine totale Abriegelung zu verhindern, die den starken inländischen Tourismussektor im Norden des Landes beeinträchtigen würde.

Quelle: The Thaiger

Unsere Reisevorschläge:
Teile diese Seite:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Vorheriger Beitrag
23.12.2021 Ein schlimmes Déjà-vu für den thailändischen Tourismus – Wie geht es weiter?
Nächster Beitrag
25.12.2021 Beamte auf Phuket gehen gegen Hotels vor die gegen Regeln verstoßen – Pattaya drängt auf Sandbox Zulassung

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü