07.06.2022 – Gouverneur erhält Rückendeckung für die Verlängerung der Öffnungszeiten des Nachtlebens auf 2 Uhr

Die Tourismusbranche unterstützt den Vorschlag des Gouverneurs von Bangkok, die Öffnungszeiten des Nachtlebens bis 2 Uhr morgens zu verlängern und das Verbot von Masken im Freien aufzuheben, um die touristische Nachfrage anzukurbeln und Arbeitskräfte wieder für die Branche zu gewinnen. Die Rückkehr zur Normalität, insbesondere im Nachtleben, ist der richtige Schritt, um die Wirtschaft und die touristische Nachfrage anzukurbeln, nachdem viele Reiseziele die Beschränkungen bereits aufgehoben haben, sagte Marisa Sukosol Nunbhakdi, Präsidentin der Thai Hotels Association (THA).

Ein DJ legt am Mittwoch in einem Nachtclub in der Sukhumvit Soi 63 auf.
Auch die Tourismusbranche unterstützt die Forderung des neuen Gouverneurs von Bangkok, das die Nachtlokale wieder bis 2 Uhr öffnen sollen.

Der Gouverneur von Bangkok, Chadchart Sittipunt, möchte die Öffnungszeiten der Vergnügungsstätten von Mitternacht auf 2 Uhr morgens verlängern. Außerdem schlug er vor, die Vermummungspflicht in öffentlichen Bereichen und auf Freiflächen aufzuheben, wenn die Fallzahlen in der Hauptstadt nachlassen.

Es wird erwartet, dass Herr Chadchart beide Vorschläge dem Centre for Covid-19 Situation Administration zur weiteren Genehmigung vorlegen wird. Laut dem von der THA und der Bank of Thailand im Mai durchgeführten Stimmungsindex für das Hotelgewerbe wurden vom 11. bis 25. Mai 164 Hoteliers befragt und gaben an, dass die Beschäftigungsquote im Hotelgewerbe auf 68 % des Niveaus von 2019 gestiegen ist. Allerdings sehen sich 54 % der befragten Hoteliers einem Mangel an Fachkräften gegenüber, da viele erfahrene Mitarbeiter das Gastgewerbe dauerhaft verlassen haben.

Frau Marisa sagte, dass 43 % der Befragten mehr Zeitarbeitskräfte bei gleichbleibendem Gehalt einstellten, 21 % froren sowohl die Beschäftigung als auch die Gehälter ein und 18 % erhöhten die Gehälter, um neue Arbeitskräfte zu gewinnen.

„Einige Hotelangestellte wollen zurückkehren, sobald sich das Geschäft deutlich erholt, was im letzten Quartal der Fall sein könnte, sagte sie. Bis dahin könnte der Arbeitskräftemangel behoben sein“.

Die meisten Hotels sind laut der Umfrage besorgt über die höheren Betriebskosten, die schwache Nachfrage und die eingeschränkten Betriebszeiten einiger Unternehmen oder Tourismusorte. Frau Marisa sagte, die Verlängerung der Öffnungszeiten für nächtliche Vergnügungslokale und die Abschaffung der Maskenpflicht würden die Stimmung verbessern, aber die Branche wünscht sich nach wie vor die Abschaffung des Thailand-Passes, um größere Touristenströme zu erzeugen.

Bis zum 31. Mai lag die Zahl der ausländischen Ankünfte in diesem Jahr bei 1,3 Millionen, von denen 123.606 aus Indien kamen, gefolgt von Großbritannien (96.323) und Malaysia (78.523). Chamnan Srisawat, Präsident des thailändischen Tourismusrates, sagte, es sei dringend notwendig, zur Normalität zurückzukehren, damit die mit dem Tourismus verbundenen Unternehmen ihre finanzielle Stabilität wiedererlangen und das Vertrauen ihrer Mitarbeiter zurückgewinnen können.

Chamnan Srisawat sagte, dass die Lockerung der Vorschriften für nächtliche Vergnügungslokale und das Tragen von Masken im Freien nicht nur in Bangkok, sondern landesweit eingeführt werden sollte, um zu zeigen, dass Thailand bereit ist, Touristen willkommen zu heißen.

Quelle: Bangkok Post

Unsere Reisevorschläge:
Teile diese Seite:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Vorheriger Beitrag
06.06.2022 – Der Gouverneur von Bangkok befürwortet Sperrstunde um 2 Uhr
Nächster Beitrag
09.06.2022 – Thailand verschiebt Einführung der 300 THB Tourismusgebühr

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.