07.03.2022 „Vaccinated Travel Lanes“ zwischen Thailand, Malaysien und Kambodscha ab 15. März

Ein Netzwerk neuer Vaccinated Travel Lanes beginnt sich in Südostasien zu öffnen, da die Regierungen „sichere“ Wege finden, um ihre Grenzen wieder zu öffnen und gleichzeitig einige Vorsichtsmaßnahmen beizubehalten. Die Omikron Variante ist in vielen asiatischen Ländern weiterhin auf dem Vormarsch, obwohl in vielen Ländern der EU, den USA, dem Vereinigten Königreich und Australien bereits ähnliche Anstiege und Rückgänge zu verzeichnen sind.

Touristen die im Rahmen spezieller Einreiseprogramm nach Thailand einreisen.

Die neu angekündigten VTLs sind immer noch weit von den Vor-Covid-Freiheiten entfernt, d.h. Visa bei der Einreise und keine Vorabgenehmigungen für die Einreise in die Zielländer. Dennoch sind die neuen VTLs und die kürzlich angekündigten Reiseluftblasen ein Schritt nach vorn, da sich ein Großteil Asiens wieder für internationale Reisen öffnet.

Die Einreiseverfahren sind in den verschiedenen VTL-Zielländern unterschiedlich, und Sie sollten sich vor der Ticketbuchung über die für Sie und Ihr Herkunftsland geltenden Einzelheiten informieren. Außerdem können diese Ankündigungen in den kommenden Tagen durch aktuellere Informationen ersetzt werden, so dass Sie sich vor der Buchung über die neuesten Informationen zu Ihrem Reiseziel informieren sollten. Überprüfen Sie auch alle Ankunftsverfahren für Ihre Rückreise.

Ab dem 15. März werden Malaysia, Thailand und Kambodscha im Rahmen der gemeinsamen Bemühungen um die Wiedereröffnung ihrer internationalen Grenzen neue Flugrouten für geimpfte Reisende einrichten. Malaysias Verkehrsminister Datuk Seri Dr. Wee Ka Siong sagt, dass der Vorteil für Reisende, die die Vaccinated Travel Lanes nutzen, darin besteht, dass sie bei ihrer Ankunft am neuen Zielort nicht in Quarantäne gehen müssen.

„Es wird erwartet, dass diese Reiserouten dazu beitragen werden, dass sich unsere beiden Volkswirtschaften von den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie erholen und insbesondere die kränkelnde Tourismusindustrie wiederbeleben.“

Im Rahmen der gegenseitigen Vereinbarungen werden die Partnerregierungen bis zu sechs Flüge täglich anbieten. Im Falle der Vereinbarung zwischen Malaysien und Thailand sind 6 Flüge zwischen KL und Bangkok und 4 Flüge zwischen KL und Phuket vorgesehen. Er fügte hinzu, dass die beiden Seiten zusätzliche Flüge vereinbaren können, wenn die Nachfrage steigt. Für die kambodschanische VTL gäbe es mindestens zwei tägliche Flüge zwischen KL und Phnom Penh.

Auch andere ASEAN-Regierungen bemühen sich um die Einrichtung von VTL-Routen, bei denen Reisende aus beiden Ländern nicht mehr in Quarantäne gehen müssen. Allerdings müssen Reisende im Rahmen des Programms vor dem Flug einen PCR-Test machen und sich vollständig impfen lassen.

Malaysia unterhält derzeit sowohl auf dem Luft- als auch auf dem Landweg Vaccinated Travel Lanes mit Singapur. Und seit dem 4. März fliegt Singapore Airlines mit Vaccinated Travel Lane von Phuket nach Singapur. Geimpfte Reisende, die die Kriterien erfüllen, können ohne Quarantäne in Singapur einreisen. Singapore Airlines bietet täglich 2 Flüge an, die alle als VTL-Flüge ausgewiesen sind. Laut SIA werden die Flüge ab dem 27. März 2022 auf 3 Flüge täglich und ab April 2022 auf 4 Flüge täglich erhöht. SIA bietet bereits seit dem 1. Februar eine VTL-Verbindung zwischen Bangkok und Singapur an. 3 Flüge täglich sind als VTL-Flüge zwischen den Flughäfen Suvarnabhumi und Changi ausgewiesen.

In dieser Woche wurde ein Luftverkehrsabkommen zwischen Thailand und Indien genehmigt. Damit ist es indischen und thailändischen Fluggesellschaften nun gestattet, Flüge zwischen beiden Ländern durchzuführen, allerdings nur für ausgewählte Reisende…

Reisen von Indien nach Thailand

  • Thailändische Staatsangehörige/Residenten;
  • Alle indischen Staatsangehörigen oder Staatsangehörigen von Nepal oder Bhutan, die nach Thailand reisen und ein gültiges Visum für Thailand besitzen. Die Fluggesellschaften müssen sicherstellen, dass alle Passagiere die Einreisebedingungen erfüllen, bevor sie den Passagieren Tickets/Bordkarten ausstellen.
  • Ausländische Staatsangehörige, die ein gültiges Visum für Thailand besitzen.

Reisende von Thailand nach Indien

  • Indische Staatsangehörige oder Staatsangehörige von Nepal oder Bhutan in Thailand;
  • Alle Inhaber von OCI-Karten (Overseas Citizens of India) und PIO-Karten (Person of Indian Origin), die im Besitz eines Reisepasses eines beliebigen Landes sind, und Staatsangehörige Thailands und anderer Länder, die ein gültiges indisches Visum gemäß den geltenden Richtlinien besitzen. Die Fluggesellschaften müssen sich vergewissern, dass alle Passagiere die Einreisevoraussetzungen erfüllen, bevor sie den Passagieren Tickets/Bordkarten ausstellen.
  • Passagiere, die mit Flügen von Indien nach Thailand reisen, sollten nur Thailand als Endziel ansteuern. Ebenso sollten nur Passagiere aus Thailand auf Flügen von Thailand nach Indien reisen dürfen.

Flüge zwischen den beiden Ländern werden zur Zeit ausgearbeitet.

Quelle: The Thaiger

Unsere Reisevorschläge:
Teile diese Seite:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Vorheriger Beitrag
06.03.2022 Reisen im Jahr 2022 – wie Russland die weltweite Reiseindustrie umgestaltet
Nächster Beitrag
08.03.2022 Hotels in Phuket und Krabi akzeptieren keine russischen Kreditkarten mehr – Pattaya fordert spätere Schließzeiten für Bars

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.