Zu wenig Flugverbindungen bremsen Erholung des Tourismus

Der Mangel an Flugsitzen ist nach wie vor ein Haupthindernis für die Erholung des thailändischen Tourismus, da die meisten europäischen Fluggesellschaften ihre Flüge und Frequenzen noch nicht wieder auf das Niveau von vor Corona zurückgebracht haben.

Internationale Passagiere gehen durch ein Terminal am Flughafen Suvarnabhumi.
Internationale Passagiere gehen durch ein Terminal am Flughafen Suvarnabhumi.

Der Gouverneur der thailändischen Fremdenverkehrsbehörde (Tourism Authority of Thailand, TAT), Yuthasak Supasorn, sagte, die Behörde habe sich letzte Woche mit der thailändischen Zivilluftfahrtbehörde getroffen und sei darüber informiert worden, dass Thailand in der bevorstehenden Hochsaison nur 30,9 % der internationalen Sitzplatzkapazität des Niveaus vor der Pandemie erreichen könnte.

Derzeit haben die internationalen Fluggesellschaften, vor allem die großen Langstreckenfluggesellschaften, ihren Flugbetrieb noch nicht wieder aufgenommen, so dass die Auswahl für Reisende, die bequeme Direktflüge wünschen, begrenzt ist. Die TAT hat einen Marketingplan ausgearbeitet, um die Fluggesellschaften dabei zu unterstützen, Passagiere nach Thailand zu bringen, insbesondere aus Russland und anderen europäischen Ländern, aber das hängt von den zusätzlich beantragten Haushaltsmitteln ab.

Der Winterflugplan 2022 von British Airways wurde ohne die Strecke London-Bangkok angekündigt, und die Fluggesellschaft erklärte, sie werde diese Strecke erst 2023 wieder direkt bedienen. Vor der Pandemie hatte die Fluggesellschaft einen täglichen Flug von London nach Bangkok angeboten. Derzeit fliegt sie in Südostasien nur noch die Strecke London-Singapur, und zwar täglich, während es vor dem Ausbruch der Pandemie noch zweimal täglich war. Im Jahr 2019 hat Thailand eine Sitzplatzkapazität von 56,2 Millionen, bevor sie 2020 auf 14,8 Millionen und 2021 auf 4,9 Millionen sinkt.

Tassapon Bijleveld, geschäftsführender Vorsitzender von Thai AirAsia und amtierender Chef von Thai AirAsia X, sagte, dass die meisten Fluggesellschaften mit extrem hohen Betriebskosten und einem Mangel an Personal und Flugzeugen zu kämpfen hätten. „Das Luftfahrtgeschäft kann sich nicht über Nacht erholen, vor allem nicht für diejenigen, die während des Covid-19 ihre Belegschaft reduziert haben“, sagte Tassapon.

Er sagte, dass Thai AirAsia in den letzten zwei Jahren das gesamte Personal beibehalten hat, um solche Umstände während der Erholungsphase zu vermeiden, da Berufspiloten ihre Lizenzen alle sechs Monate durch Training an Flugsimulatoren verlängern müssen.

Fluggesellschaften, die bereits Personal abgebaut haben, müssen jedoch mit höheren Löhnen zurechtkommen, da sie um geschultes Personal konkurrieren müssen. Daher müssen sie ihre Flüge sorgfältiger planen, indem sie angesichts steigender Kosten die Strecken mit dem größten Potenzial auswählen, um Verluste zu vermeiden, sagte er.

Nachdem die Flugzeuge mehr als zwei Jahre lang geparkt waren, müssten alle Triebwerke vor dem Start gewartet werden, was zu langen Warteschlangen und vollen Auftragsbüchern in allen Wartungs-, Reparatur- und Überholungseinrichtungen führe. Herr Tassapon sagte, die Initiative der TAT, den Fluggesellschaften zu helfen, ihre Sitzplatzkapazität zu erhöhen, sei eine gute Strategie, um die Tourismusindustrie anzukurbeln.

In der Vergangenheit haben die Regierungen vieler Länder ähnliche Mechanismen eingeführt, wie z.B. die Gewährung von Anreizen für Fluggesellschaften, die internationale Passagiere in einem bestimmten Umfang befördern können. „Die Schaffung von Anreizen für Fluggesellschaften könnte ein wirksamer Weg sein, um die Flugkapazität nach Thailand zu erhöhen“, sagte er.

Quelle: Bangkok Post

Unsere Reisevorschläge:
Teile diese Seite:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Vorheriger Beitrag
Bangkok rüstet sich für die sechste Welle mit einem starken Anstieg der Infektionszahlen
Nächster Beitrag
Samut-Aussichtsturm wird nach 10 Jahren endlich eröffnet

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.