15.12.2021 Visumspflicht für Touristen auf dem Prüfstand – Wiedereröffnung der Maya Bay am Neujahrstag

Die malerische Maya-Bucht in der südlichen thailändischen Provinz Krabi wird am Neujahrstag 2022 wieder für Besucher geöffnet, allerdings unter strengen Auflagen: So darf in der Bucht nicht geschwommen werden und die Zahl der Besucher ist auf maximal 375 begrenzt.

Die Mayabay mit einem für Thailand typischen Longtailboot.

Asst. Prof. Dr. Thon Thamrongnawasawat, stellvertretender Dekan der Fakultät für Fischerei an der Kasetsart Universität und ein bekannter Meereswissenschaftler, sagte heute (Dienstag) in seinem Facebook-Post, dass das Nationalpark-Komitee unter dem Vorsitz des Generaldirektors der Abteilung für Nationalparks, Wildtiere und Pflanzenschutz die Wiedereröffnung der Bucht, die seit dreieinhalb Jahren geschlossen war, genehmigt hat, nachdem die Korallenriffe und die Umwelt in dem Gebiet durch exzessive touristische Aktivitäten schwer geschädigt wurden.

Das Komitee des Nationalparks stimmte zu, dass Einschränkungen zum Schutz der Bucht und ihrer Meeresressourcen auferlegt werden müssen, wenn die Bucht wieder geöffnet werden soll, sagte Dr. Thon. Die Beschränkungen lauten wie folgt:

  • Boote dürfen nicht über den vorderen Zugang in die Bucht einfahren, sondern müssen die gegenüberliegende Seite benutzen, wo bereits eine Anlegestelle für Besucher vorhanden ist.
  • Die Zahl der Besucher wird auf maximal 375 begrenzt. Über die Anzahl der täglichen Besuchsrunden und die Dauer der einzelnen Aufenthalte müssen der Leiter des Nationalparks und die Tourismusbetreiber in der Provinz Krabi noch entscheiden.
  • In der Bucht darf nicht geschwommen werden, da sich viele Schwarzspitzen-Riffhaie im Wasser aufhalten, die eine Gefahr für Schwimmer darstellen können. Das Schwimmen kann auch die Haie und Korallen in diesem Gebiet stören.

Maya Beach diente im Jahr 2000 als Drehort für den Hollywood-Film „The Beach“ mit Leonardo DiCaprio in der Hauptrolle.

Quelle: Thai Public Broadcasting Service

Thailändischer Luftfahrtsektor fordert Visumbefreiung für internationale Reisende

Der thailändische Luftfahrtsektor fordert die Regierung auf, eine Regelung zur Befreiung von der Visumpflicht für internationale Reisende einzuführen, um die Nachfrage anzukurbeln. Der Verband der thailändischen Fluggesellschaften sagt, der globale Wettbewerb um Touristen werde immer härter und die Regierung müsse mehr tun, um internationale Besucher anzuziehen.

Wir befinden uns in einem harten Wettbewerb, da jedes Land Touristen braucht, um die wirtschaftlichen Auswirkungen abzufedern. Eine weitere Lockerung der Beschränkungen wird dazu beitragen, unsere Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern.

Der Checkin Bereich am Flughafen Suvarnabhumi in Bangkok, Thailand

Einem Bericht der Bangkok Post zufolge meint der Präsident der AAT und Chef von Bangkok Airways, dass die Regierung die mit Reisen nach Thailand verbundenen Kosten im Auge behalten müsse. Puttipong Prasarttong-Osoth meint, dass eine Senkung der Kosten für PCR-Tests und Visagebühren sowie eine weitere Lockerung der Einreisebeschränkungen dazu beitragen würden, die Nachfrage nach Thailandreisen zu steigern.

Insbesondere glaubt Puttipong, dass eine Regelung zur Befreiung von der Visumspflicht die Zahl der ausländischen Touristen erhöhen und dem Land helfen würde, sein Ziel von 10 Millionen Besuchern im Jahr 2022 zu erreichen. Er möchte auch, dass die derzeitige Wartezeit für Testergebnisse im Rahmen der „Test and Go“-Einreiseregelung verkürzt wird. Er glaubt, dass sich der Luftfahrtsektor in Thailand nur auf 20 bis 30 % des Niveaus vor der Pandemie erholen wird und dass die Branche bis zu zwei Jahre lang Unterstützungsmaßnahmen benötigen könnte.

Nuntaporn Komonsittivate von der thailändischen Fluggesellschaft Lion Air sagt, dass es auch die Aufgabe der Regierung sei, das Virus unter Kontrolle zu bringen, um das Vertrauen der Touristen zu stärken und das Reisen zu erleichtern. Momentan sei die Nachfrage schwach, weil viele Touristen bei ihrer Rückkehr aus Thailand in Quarantäne müssten, sagt sie.

Seit dem Ausbruch der Pandemie sind mehrere thailändische Fluggesellschaften gezwungen worden, ihr Angebot zu diversifizieren, um sich über Wasser zu halten. Thai AirAsia hat versucht, mit Fracht und digitalen Dienstleistungen über die SuperApp der Fluggesellschaft zusätzliches Geld zu verdienen. Thai Airways hat sich ebenfalls auf Frachtflüge sowie auf Rückführungsdienste während der Grenzschließung 2020 verlegt.

Quelle: The Thaiger

Unsere Reisevorschläge:
Teile diese Seite:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Vorheriger Beitrag
14.12.2021 Die „Sandbox“-Einreiseregelung bleibt bei 7 Tagen – Überarbeitung der Covid-Kontrollzonen
Nächster Beitrag
16.12.2021 Treffen von Geschäftsleuten und Regierungsvertretern zur Wiedereröffnung von Bars in Pattaya

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü