14.01.2022 Thailand – Forderung nach Verschiebung der neuen 300 THB Einreisegebühr für Touristen

Die neue Tourismusgebühr von 300 Baht, die im April in Kraft treten soll, stößt bei den Reiseveranstaltern auf gemischte Reaktionen, da der Aufschwung nach wie vor lau und anfällig ist.

Touristen bei der Ankunft am Bangkoker Flughafen werden vielleicht bald zur Kasse gebeten.

„Wenn das Land Touristen wieder willkommen heißen will, muss die Tourismusgebühr mindestens bis 2023 aufgeschoben werden, da der Sektor wegen der Omikron-Variante von Grund auf neu aufgebaut werden muss“, sagte Marisa Sukosol Nunbhakdi, Präsidentin der Thai Hotels Association. Sie sagte, dass die Gebühr zwar gering sei, aber eine psychologische Auswirkung auf die Touristen habe, insbesondere auf diejenigen, die in Gruppen reisen, und auf die Grenzgänger, die das Land häufig besuchen.

Frau Marisa sagte, die Idee, den Fonds für die Versicherung von Touristen und die Entwicklung von Tourismusstandorten zu verwenden, sei sinnvoll, aber der Zeitpunkt sei ungünstig, da das Land angesichts des intensiven Wettbewerbs den Kürzeren ziehen werde.

Sisdivachr Cheewarattanaporn, Präsident des Verbandes der thailändischen Reisebüros, sagte, die neue Gebühr werde das Vertrauen der Reisenden in das Land nach der unbefristeten Aussetzung des Test & Go-Programms und dem anhaltenden Kampf gegen Covid-19 verschlechtern. Seiner Meinung nach wäre es angemessener, die Gebühr einzuführen, wenn der thailändische Tourismus auf das Niveau von 2019 zurückkehrt, nachdem die chinesischen Touristen wieder zurückkehren und die weltweite Reisekonjunktur wieder richtig anzieht.

Chamnan Srisawat, Präsident des thailändischen Tourismusrates, erklärte, er stimme dem Plan zu, die Tourismusgebühren zur Entwicklung der Angebotsstrukturen in der Reiseindustrie einzusetzen. Allerdings wünscht sich der Rat mehr Klarheit über den Finanzierungsmechanismus.

Die rasche Verbreitung der Omikron Variante veranlasste die Regierung, die Erhebung der Gebühr auf April zu verschieben, statt wie ursprünglich geplant in diesem Monat. Regierungssprecher Thanakorn Wangboonkongchana sagte, dass die Gebührenerhebung verschoben wurde, weil sich die Tourismusindustrie noch nicht erholt hat, während Omikron sich voraussichtlich auf den inländischen Tourismussektor und die Gesamtwirtschaft im ersten Quartal auswirken wird.

Die neue Einreisegebühr wird von Ausländern erhoben, die auf dem Luft-, Land- und Seeweg nach Thailand einreisen, sagte er. Die Regelung ist Teil eines 20-jährigen nationalen Strategieplans, der von den Regierungsbehörden wiederkehrende Einnahmen verlangt, um die nationale Wirtschaft zu erhalten und zu stabilisieren.

Es wird erwartet, dass die Gebühr an den Tourismus-Transformationsfonds überwiesen wird, der vom Ministerium für Tourismus und Sport verwaltet wird. Dieser Fonds zielt darauf ab, die touristischen Versorgungsketten wiederaufzubauen und zu entwickeln sowie die Sicherheit für Touristen zu gewährleisten. Herr Thanakorn sagte, dass mit der Gebühr auch ein Versicherungsprogramm für Touristen im Falle von Unfällen finanziert wird, das ihnen im Todesfall Leistungen im Wert von 1 Million Baht oder mindestens 500.000 Baht für medizinische Kosten bietet.

Für Besucher, die mit dem Flugzeug einreisen, wird die Gebühr auf die Flugticketpreise aufgeschlagen, sagte er.

Die Idee, Einreisegebühren von ausländischen Besuchern zu erheben, wird seit 2019 diskutiert, wurde aber wegen der Pandemie verschoben.

Laut Herrn Thanakorn hat das Ministerium für Tourismus und Sport berichtet, dass Covid-19 das Vertrauen in den Tourismus stark beeinträchtigt hat und der Tourismusfonds ein Budget für staatliche Stellen zur Betreuung der von der Pandemie betroffenen Touristen bereitstellen sollte.

Das Ministerium erwartet in diesem Jahr Einnahmen aus dem Tourismus in Höhe von 1,3-1,8 Billionen Baht, die von 5-15 Millionen ausländischen Touristen stammen.

Er sagte, wenn die Touristen hauptsächlich aus Europa oder den USA kämen, würden die Ankünfte in diesem Jahr auf 5 Millionen geschätzt. Diese Zahl steige auf etwa 7 Millionen, wenn die Touristen auch aus Indien kämen, so Thanakorn. Wenn China seinen Bürgern in der zweiten Jahreshälfte erlaubt, ins Ausland zu reisen, könnten die Ankünfte in Thailand in diesem Jahr etwa 9 Millionen erreichen, sagte er. Wenn Thailand seine Grenzen zu Myanmar, Laos und Malaysia wieder für den Reiseverkehr öffnet, könnte die Zahl sogar 15 Millionen erreichen, so Thanakorn.

Das Ministerium rechnet mit 160 Millionen Inlandsreisen pro Jahr, die etwa 700 Milliarden Baht einbringen.

Er sagte, der Premierminister habe alle zuständigen Behörden angewiesen, die Pandemie-Situation in Übersee genau zu beobachten und sich darauf vorzubereiten, den Tourismussektor so schnell wie möglich wieder aufzubauen, da die Branche eine wichtige Rolle bei der Schaffung von Einkommen für die thailändische Wirtschaft spiele.

Phiphat Ratchakitprakarn, der Minister für Tourismus und Sport, sagte, sein Ministerium habe Gespräche mit den meisten Fluggesellschaften geführt, die Thailand anfliegen. Möglicherweise werde man sich darauf einigen, die Gebühr bis März in die Flugtarife aufzunehmen.

Im Landverkehr sollen Touristen dazu angehalten werden, die Gebühr vor dem Grenzübertritt über eine App zu entrichten, sagte Phiphat. Er sagte, dass ausländische Arbeitnehmer, die täglich die Grenze überqueren müssen, von dieser Regelung ausgenommen sind.

Die Gebühr werde sich nicht auf die Reiselust auswirken, da die Regierung diese Politik seit letztem Jahr öffentlich diskutiert habe und viele Länder bereits eine solche Abgabe erheben, sagte Phiphat.

Es wird erwartet, dass die Tourismusabgabe in diesem Jahr mindestens 1,5 Milliarden Baht von 5 Millionen Touristen einbringen wird, von denen 1,25 Milliarden Baht den Tourismusgebieten zugewiesen werden, um die Dienstleistungen zu verbessern, wie z.B. den Bau von behindertengerechten Einrichtungen und die Bereitstellung öffentlicher Toiletten, sagte er.

Quelle: Bangkok Post

Unsere Reisevorschläge:
Teile diese Seite:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Vorheriger Beitrag
13.01.2022 Phuket Sandbox – 4.000 Thailand Pass Anträge täglich für die Phuket Sandbox
Nächster Beitrag
15.01.2022 Thailand – Genehmigte Test & Go-Reisende dürfen auch nach dem 15.1. einreisen – Forsetzung des Programmes gefordert

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.