05.10.2021 Premierminister Prayuth rechnet mit 1 Million „hochwertige Touristen“ für das „Neue Phuket“

Premierminister Prayut Chan-o-cha hat angekündigt, dass er in den nächsten sechs Monaten 1 Million ausländische Reisende und 60 Milliarden Baht an Einnahmen anziehen will, indem er Phuket (wieder) als Weltklasse-Reiseziel bewirbt.

Premierminister Prayut stellt seine großen Pläne für Phuket vor.

Der thailändische Premierminister stellte auf Facebook seinen Plan „Phuket Transformation“ vor, mit dem er das, was Thailand als qualitativ hochwertige Ausländer ansieht, für eine „Workation“ gewinnen will – das neueste Modewort für das Arbeiten aus der Ferne, das in Thailand technisch noch immer nicht legal ist. Die vom Premierminister genannte magische Million Reisender basiert auf Spekulationen der TAT und der CESA von dieser Woche, dass eine Million Reisende Phuket im letzten Quartal dieses Jahres und im ersten Quartal 2022 besuchen werden.

In den vergangenen drei Monaten, seit dem Start der Phuket Sandbox am 1. Juli, haben nur 37.000 Reisende das Sandbox-Programm in Anspruch genommen. Etwa die Hälfte davon waren tatsächlich „Touristen“, der Rest waren zurückkehrende Thais und Ausländer, die aus geschäftlichen oder familiären Gründen nach Thailand kamen und die Sandbox als „Quarantäne“ nutzten.

Das Programm soll im vierten Quartal 2021 und im ersten Quartal 2022 täglich 5.000 dieser Arbeitsreisenden anlocken. Der Vorstoß erfolgte, nachdem Anfang des Monats eine Welle von Lockerungen der Covid-19-Beschränkungen in Kraft getreten war, die die Quarantäne auf 7 Tage verkürzten, die Ausgangssperren lockerten, Restaurants und Unterhaltungsangebote wie Kinos wieder öffneten und sogar Alkohol in Restaurants auf Phuket erlaubten.

Um den von der Regierung erhofften Zustrom internationaler Reisender noch zu verstärken, werden nach offiziellen Schätzungen von Oktober bis März 500.000 Touristen mit Charterflügen aus England, Russland, Deutschland und Skandinavien nach Thailand kommen. Die Entwicklung ist im Gange, um die Einreise nach Thailand zu erleichtern, indem Online-Registrierungssysteme geschaffen werden, die die Impfbescheinigung und die gesundheitliche Voruntersuchung ergänzen, um den Papierkram und den Prozess der Einreise zu rationalisieren und zu beschleunigen.

Laut Premierminister Prayut hat die Phuket Sandbox 2,25 Milliarden Baht an Einnahmen generiert und das Phuket Extension Programm hat weitere 12 Millionen Baht eingebracht. Das Samui Plus Programm soll ebenfalls 66 Millionen Baht zur thailändischen Wirtschaft beigetragen haben. Der Premierminister bezeichnete die Wiedereröffnungsprogramme als Erfolg, da sie nicht mehr Covid-19 einbrachten und die Tourismuswirtschaft wieder zum Wachsen gebracht haben.

Schuldenerlass- und Kreditprogramme sowie Entschädigungszahlungen sind auf dem Weg, wobei der Schwerpunkt auf kleinen und mittleren Unternehmen liegt, um ihnen zu helfen, sich über Wasser zu halten und ihre Mitarbeiter zu beschäftigen. Die Regierung ist auch bestrebt, mehr Unternehmen und Sektoren wieder zu öffnen. Premierminister Prayut hob auch den Erfolg der Einführung von Impfungen hervor. Bis Ende 2021 sollen 178,2 Millionen Impfstoffe beschafft worden sein, und im Inland hergestellte thailändische Impfstoffe befinden sich in fortgeschrittenen Testphasen und werden wahrscheinlich auch im nächsten Jahr eingeführt.

Quelle: The Thaiger

Unsere Reisevorschläge:
Teile diese Seite:
, , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Vorheriger Beitrag
04.10.2021 AirAsia nimmt 9 weitere Strecken auf – Tourismusverband rechnet mit Milliarden Einnahmen
Nächster Beitrag
06.10.2021 Chiang Mai wird ab November Touristen empfangen – Pattaya beschleunigt die Impfungen

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü