Loy Krathong – Das thailändische Lichterfest

Eines der wohl schönsten und stimmungsvollsten Feste, die alljährlich in Thailand gefeiert werden, ist sicherlich Loy Krathong, auch oft Loi Krathong genannt. Das bei Einheimischen wie auch Urlaubern gleichermaßen beliebte Fest ist auch bekannt als Thailands Lichterfest und findet immer in der Vollmondnacht des zwölften Mondmonats statt, die je nach dem Mondkalender auf einen Tag zwischen Ende Oktober und Ende November fallen kann.

Ein bezauberndes Lichtermeer aus kleinen Booten

In dieser Nacht verwandeln sich alle Gewässer des thailändischen Königreichs in ein zauberhaftes Lichtermeer. Sobald die Dämmerung hereinbricht, treffen sich die Thais an den Ufern ihrer Kanäle, Flüsse und Teiche. Festlich gekleidet lassen sie dann dort ihre liebevoll selbst zusammengebauten Blätterschiffchen (Krathong´s) zu Wasser. Die kunstvoll gearbeiteten lotusförmigen Schiffchen aus Palmen- und Bananenblättern sind festlich mit Blüten geschmückt und enthalten brennende Kerzen, Räucherstäbchen und kleine persönliche Beigaben. So legen die Thais oft Münzen, Nahrungsmittel und sogar Haare in die Schiffchen, bevor sie sie auf die Reise senden. Liebespaare lassen die Boote mit ihren Schwüren für ewige Liebe ins Wasser gleiten andere glauben daran, dass mit den Blattschiffchen alle Missetaten des vergangenen Jahres weggetragen werden und kleine Jungs machen sich einen Spaß daraus, den kleinen leuchtenden Kunstwerken hinterherzujagen und zu versuchen, das Kleingeld darin herauszufischen. Darüber ist niemand böse, denn den Thais ist es egal, ob ihre Geldspenden die Geister des Jenseits oder die kleinen “Geister” im Diesseits erfreuen. Lange wird den Booten dann noch hinterher gesehen, denn nach der Überzeugung der Thais heißt es, dass je länger man das Kerzenlicht seines eigenen Bootes in der Ferne sehen kann, umso glücklicher das neue Jahr werden wird. Besonders an den Flussufern in den Städten bietet die Bootsparade ein märchenhaftes Bild, wenn hunderte von kleinen beleuchteten Blätterschiffchen auf dem Wasser treiben und alles in ein zauberhaftes Lichtermeer verwandeln.

Bedeutung und Traditionen des Loy Krathong-Festes

Der Name des Festes Loi Krathong hat seinen Ursprung aus dem Wort “Loi”, was soviel wie schwimmen oder dahinschweben heißt und dem Wort “Krathong”, womit man ein kleines Floß oder ein Boot bezeichnet. Somit heißt das Fest im Grunde nichts anderes als das Fest der schwimmenden Boote. Ursprünglich wurden die Boote aus dem Strunk einer Bananenstaude oder aus Bananenblättern gefertigt. Sie sollten die Flussgöttin Mae Khongkha sowie die Reisgöttin Mae Bhosop ehren und milde stimmen, damit sie den Einheimischen ihre Sünden vergaben. Heute nimmt man auch gerne Palmenblätter zur Gestaltung der Boote. In neuerer Zeit hat sich auch der Brauch durchgesetzt, die Krathongs aus Brotteig zu formen und zu gestalten und dann aufwendig mit Blumen oder Blüten zu verzieren. Das hat den Vorteil, dass das Boot sich nach einer gewissen Zeit ganz von selbst auflöst und so auch den Fischen als Nahrung dient. Die Vielfalt der hübschen und reich verzierten Krathongs ist beeindruckend und reicht von einfachen Blätterbooten bis hin zu kunstvoll dekorierten Schiffen. Für die Touristen werden oft auch Boote aus Styropor angeboten. Oft werden in den Hotels selbst auch Loi Krathong Events abgehalten, wo die Gäste Ihre Krathongs in den Pools schwimmen lassen können. Auch staatliche Einrichtungen, wie Schulen, Kindergärten, Universitäten oder kommunale Büros nehmen gerne am Loy Krathong Fest teil. Oft werden dann die schönsten Krathongs mit einem Preis ausgezeichnet.

Geschichtlicher Hintergrund von Loi Krathong

Über die eigentliche Entstehung von Loy Krathong gibt es viele Legenden. Vermutlich hat es seinen Ursprung in Indien als hinduistisches Fest, bei dem der Gottheit des Flusses Ganges zu Ehren mit schwimmenden Laternen Dank bekundet werden soll. Denn auch dort werden traditionell zum Ende der Regenzeit kleine beleuchtete Boote auf den Flüssen ausgesetzt, um die Götter um Verzeihung zu bitten, für alles was die Menschen den Gewässern antun. Auch sollen die Krathongs als Dank für die Reisernte auf Reise gehen und nicht zuletzt deswegen, um Ärger, Sünde und Seelenschmerz ziehen zu lassen, damit das Leben frei von Last danach wieder neu begangen werden kann. Einer anderen Legende zufolge sind die Wurzeln von Loi Krathong im alten Königreich Sukothai verankert. Hiernach hat eine Hofdame im Gewässer des Palastes öfter kleine Laternenschiffchen schwimmen lassen. Der König Ramakhamhaeng soll von dieser bezaubernden Zeremonie so angetan gewesen sein, dass er die Hofdame mit Namen Nang Nobhama heirate und vor etwa 700 Jahren die Vollmondnacht des 12. Monats zum Festtag Loy Krathong erklärte. Einer anderen Überlieferung zufolge hat eine Prinzessin jeden Abend kleine Boote mit brennenden Kerzen zu ihrem Geliebten über den Chao Praya gesendet. Aus diesem Grund lassen heute noch Liebende ihre Krathongs gemeinsam zu Wasser. Es heißt, je länger die Boote gemeinsam nebeneinander treiben, umso länger hält auch die Beziehung.

Loy Krathong heute

Heute ist das Fest modern und farbenfroh. Aus den einfachen Blätterbooten des ursprünglichen Loi Krathong haben sich mit der Zeit wahre Kunstwerke entwickelt. Viele Märkte verkaufen auch vor den Feierlichkeiten hübsche Krathongs in allen Formen Farben und Aufmachungen. Das Fest wird auch immer aufwendiger gefeiert und das Rahmenprogramm fällt von Jahr zu Jahr abwechslungsreicher aus. So finden Heutzutage Vielerorts zusätzlich traditionelle Musik- und Tanzveranstaltungen und Paraden in farbenprächtigen Trachten und Kostümen statt. Beliebt bei vielen Festen in Thailand sind auch Schönheitswettbewerbe, Feuerwerke oder Preisverleihungen für besonders schon gestaltete Boote. Das Ganze erinnert in vielen Städten an große und ausgelassene Volksfeste und viele Thais sind oft in größeren Gruppen mit Freunden oder der Familie unterwegs, um das Loi Krathong Fest gemeinsam zu feiern. Natürlich wird zu diesem Anlass auch auch immer gut und reichlich gegessen und getrunken. Besonders auf den Straßen und in den vielen vielen Garküchen kann man leckere Thai-Spezialitäten genießen.

So feiert man Loy Krathong in den verschiedenen Regionen

Das Loi Krathong Fest wird in allen Regionen von Thailand gefeiert. Besonders natürlich in den Gegenden, wo sich Klongs (Kanäle) oder Flüsse befinden. Jede Gegend des Landes hat allerdings seine eigenen Traditionen im Fest verwoben, so dass jede Feierlichkeit ihren ganz eigenen Charakter entwickelt hat. Besonders glanzvoll und stimmungsvoll feiert man an diesen Orten:

  • Chiang Mai
  • Bangkok
  • Sukhothai
  • Ayutthaya
  • Phuket
  • Provinz Tak

Loi Krathong in Chiang Mai

In Chiang Mai wird Loy Krathong gleich über 3 Tage gefeiert. Nach der Lanna Tradition wird hier das Fest auch unter dem Namen Yi Peng gefeiert. Zum Fest gehört auch eine besondere Zermenonie, die “Khom Loi”, übersetzt: schwebende Fackeln genannt wird. Hierbei werden tausende von kleinen Heißluftlampions in den Himmel gelassen. Die Khom Loi sollen, wie die Kratong das Böse mit sich nehmen. Gleichzeitig wird hiermit die Gottheit des Himmels Phrathat Chulamani damit geehrt. Dieser zauberhafte Anblick ist immer wieder ein beliebtes Fotomotiv für Thailand-Touristen. Auch eine Loi Krathong Königin wird gekürt, die anschließend in einem eindrucksvollen Umzug durch die Stadt gefahren wird. Farbenprächtige Tanzvorführungen runden das Fest in Chiang Mai stimmungsvoll ab. Die ganze Stadt ist zu Loy Krathong festlich geschmückt und strahlt eine ganz besondere Atmosphäre aus. Im Wat Jetlin wird zudem ein eindrucksvolles buddhistisches Labyrinth aufgebaut. Empfehlenswert ist besonders das Gebiet rund im den Tapae Gate und den Nachtmarkt, denn hier finden die meisten Events statt. Allerdings ist es ratsam, sich frühzeitig einen guten Platz zu sichern um die Höhepunkte des Festes hautnah mit zu erleben.

Loi Krathong in Bangkok

In der thailändischen Hauptstadt gleicht an Loi Krathong der Chao Praya Fluss im Stadtzentrum einem riesigen Lichtermeer. Hier treiben auch überdimensionale Krathongs mit üppigen Verzierungen den Fluss hinab, die von öffentlichen Einrichtungen oder auch namhaften Firmen der Stadt zu Wasser gelassen wurden. Gut zu beobachten ist das Spektakel am Tha Phra Arthit, ein wenig nördlich der Khao San Road. Viele Menschen treffen sich auch im Lumphini oder im Chatuchak Park, um dort ihre Krathongs auf die Reise zu schicken. Auch die Hotels in Bangkok bieten Feierlichkeiten an. Haben Sie Ihre Unterkunft in der Nähe der Khao San Road, ist auch der Phra Athit Pier eine gute Adresse, die Festlichkeiten zu erleben. Viel los ist auch an der Asiatique Riverfront nahe des renommierten Ramada Plaza Riverside Hotels.

Loy Krathong in Sukhothai

In Sukhothai, wo der Legende nach die Wurzeln des Loy Krathongs Festes zu finden sind, finden besonders stimmungsvolle Feierlichkeiten statt. Die ehrwürdigen Tempelanlagen und den eindrucksvollen Buddhastatuen im historischen Park der Stadt bilden eine zauberhafte Kulisse, wenn die festlich geschmückten und beleuchteten Krathongs in den zahlreichen Teichen und Wassergräben treiben. Als besonderes Highlight des Loy Krathong Festes in Sukothai nehmen auch alljährlich Mitglieder der thailändischen Königsfamilie an den Feierlichkeiten teil. Abends findet außerdem eine faszinierende Licht- und Sound Show statt bei der unzählige Schauspieler und Tänzer Szenen und Geschichten aus dem alten Sukothai nachspielen.

Loy Krathong in Ayutthaya

Auch die zweite historische Hauptstadt des Königreiches Siam bietet eindrucksvolle Feierlichkeiten zu Loy Krathong. Hier lassen viele ihre Boote rund um das bekannte Bang Sai Arts and Crafts Center am
Chao Phraya in den Fluss gleiten. Außerdem findet ein zauberhafter schwimmender Markt statt. Höhepunkt ist die traditionelle Parade der thailländischen Schönheitsköniginnen aus allen Landesteilen.

Loy Krathong auf Phuket

Die Festlichkeiten auf Phuket sind ein wenig vergleichbar mit denen in Chiang Mai. Allerdings geht es hier ein wenig ruhiger zu. Besonders beliebt ist Loy Kratong hier für Paare, die zu zweit auf Thailand-Reise sind. Romantisch ist es sicherlich, wenn an den vielen Stränden die Krathongs ins Wasser gelassen werden. Auch der künstlich angelegte See bei Nai Harn ist ein schöner Ort, um dort sein Blätterboot aufs Wasser gleiten zu lassen. Für Touristen gibt es hier sehr schöne Exemplare zu erwerben, die der alten Tradition zufolge bei Liebespaaren idealerweise gleichzeitig zu Wasser gelassen werden sollen.

Loy Krathong in der Provinz Tak

Die nordthailändische Provinz hat ihre ganz eigene Tradition entwickelt, das Loy Krathong Fest zu begehen. Anderes als in den anderen Landesteilen von Thailand werden hier die Krathongs aus Kokosnussschalen gefertigt. Sie sind stabiler, als die typisch aus Bananenblättern gemachten Boote, was auf den vielen Windungen des Ping Flusses sicherlich für eine längere Lebensdauer der Schiffchen sorgen könnte. Besonders stimmungsvoll ist der Anblick, wie sich die Krathongs malerisch, wie eine gewaltige Lichterkette auf dem Fluss entlangschlängeln.

Loy Krathong wird im Übrigen nicht nur in Thailand groß gefeiert, sondern auch in den Nachbarländern, wie Myanmar oder Laos. Wenn Sie sich gerade in einem dieser Länder aufhalten, lohnt auch hier der Besuch des einen oder anderen Loi Kratong Festes.

Auf zum Loy Krathong Fest – Gemeinsam das Lichterfest erleben

Haben wir Ihr Interesse am Loy Krathong Fest geweckt? Dann schauen Sie sich unsere Gruppenreise zum Loy Krathong Fest an. Diese führt sie von Bangkok bis nach Chiang Mai. Zusammen mit max. 14 weiteren Reisenden wird die Reise zum Loy Krathong Fest ein unvergessliches Erlebnis. Aber seien Sie schnell die Plätze sind sehr schnell vergriffen.

Hinweis: Das nächste Loy Krathong Fest findet am 11.11.2019 statt.
Weitere Informationen:
Reisevorschläge:
Wir sind gerne für Sie da
Unsere Gruppenreisen:
Unser Reise Blogs:
Teile diese Seite:
Menü