21.09.2021 Thailands Provinz Ranong wird in das „Andaman-Sandbox“-Programm aufgenommen

BANGKOK – Das thailändische Handelsministerium hat bekannt gegeben, dass Koh Phayam in der Provinz Ranong nach den Provinzen Phang Nga und Krabi in das Andaman-Sandbox-Programm aufgenommen werden soll.

Mangroven in der Provinz Ranong, welche nun in die Andaman-Sandbox aufgenommen wird

Handelsminister Jurin Laksanawisit sagte, Phayam sei geeignet, da die Insel nur einige tausend Dosen COVID-19-Impfstoff benötige. Es geht jedoch darum, den Prozess zu beschleunigen, da nur einige Hundert von 31.000 ausländischen Touristen im Rahmen des Phuket-Sandbox-Programms nach Phang Nga und Krabi reisen, nachdem sie ihren 7-tägigen Pflichtaufenthalt auf Phuket beendet haben.

Er sagte, das Phuket-Sandbox-Programm markiere den Beginn der Wiedereröffnung des Landes. In der Zwischenzeit wird die mögliche Öffnung Bangkoks am 15. Oktober von allen Parteien berücksichtigt werden müssen, da es weitere Diskussionen über die geeigneten Maßnahmen geben wird.

Herr Jurin fügte hinzu, dass die Wiedereröffnung anderer Provinzen gemeinsam von der Regierung und den zuständigen Beamten vorgenommen werden muss. Die Bereitschaft und Eignung der einzelnen Gebiete sind die wichtigsten Faktoren, während die Wirtschaft und die Pandemie-Situation in ausgewogener Weise berücksichtigt werden müssen.

Quelle: National News Bureau of Thailand

Auslastung der alternativen Quarantänehotels sinkt rapide

Die Buchungen in den alternativen Quarantänehotels sind stark zurückgegangen. Prin Pathanatham vom AQ Club Thailand berichtet, dass die durchschnittliche Auslastung derzeit bei 25 bis 30 % liegt. Es wird vermutet, dass Gerüchte über eine mögliche Verkürzung der Quarantänezeit ab nächstem Monat zu dem Buchungsrückgang geführt haben, verbunden mit Anzeichen, dass die Infektionen ihren Höhepunkt erreicht haben könnten. Und Prin sagt, dass die Wiederaufnahme von Inlandsflügen aus den dunkelroten Provinzen wenig zur Steigerung des Geschäfts beigetragen hat.

Thailändische Heimkehrer beim Ckeck-Out aus einem Quarantänehotel

Einem Bericht der Bangkok Post zufolge werden viele internationale Besucher stattdessen den quarantänefreien Sandkasten Phuket gewählt haben, während andere ihre Reise verschoben haben, um zu sehen, ob die Quarantäne ab nächsten Monat aufgehoben wird.

Prin sagt, wenn der Rückgang der Buchungen für den Rest des Jahres anhält, werden viele Hotels ab Januar vorübergehend schließen müssen. Der AQ Club Thailand verfügt über 144 Hotels, die als alternative Quarantäneeinrichtungen in Bangkok und Umgebung dienen. Davon sind 30 % Hospitäler, in denen Covid-19-Patienten mit leichten Symptomen untergebracht sind. Prin sagt, die einzige Möglichkeit für Hotels in Bangkok, derzeit Geld zu verdienen, sei der Betrieb als alternative Quarantäneeinrichtungen oder als Hospitäler.

Nattakorn Arunanondchai vom alternativen Quarantäne-Hotel Siam Mandarina sagt, die Buchungen für den nächsten Monat seien sehr gering, was er auch auf Gerüchte über eine mögliche Verkürzung der Quarantänezeit zurückführt. Da die meisten Teile des Landes wieder geöffnet sind, könnte die Regierung davon überzeugt werden, dass es wenig riskant ist, geimpfte ausländische Touristen wieder ins Land zu lassen. Er fügt jedoch hinzu, dass Bangkok die Impfung seiner Einwohner vor der Wiedereröffnung beschleunigen muss.

Quelle: The Thaiger

Unsere Reisevorschläge:
Teile diese Seite:
, , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Vorheriger Beitrag
20.09.2021 Thailändisches Fremdenverkehrsamt soll am 23.September einen Plan zur Wiedereröffnung von 5 Provinzen vorschlagen.
Nächster Beitrag
22.09.2021 Tourismus Unternehmen der Provinz Phangnga (Khao Lak) wollen die ausländischen Touristen direkt werben

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü