25.10.2021 Thailand-Pass-Website ab 2. November online – Außenministerium feiert den Thailand Pass

Die Webseite auf welcher man den Thailand Pass beantragen kann wird ab dem 02. November online sein und das CoE abloesen

Das Außenministerium hat damit begonnen, die Einreisebescheinigung durch den neuen Thailand Pass zu ersetzen, der ab dem 2. November akzeptiert wird. Das Ministerium kündigte an, dass die Webseite tp.consular.go.th für Personen, die nach dem 2. November in Thailand ankommen, freigeschaltet wird, um sich für den Thailand Pass zu registrieren.

Die Information stammt vom Büro des Innenministeriums in Phuket, das diese gestern auf ihrer Facebook Seite, Phuket Covid-19 & Phuket Sandbox (Offizielles Informationszentrum Phuket), gepostet hat.

In dem Beitrag heißt es, dass neue Antragsteller einen QR-Code vom Thailand-Pass erhalten, den die Reisenden der Fluggesellschaft, den Einwanderungsbeamten und anderen Kontrollbeamten zeigen müssen. Die CoE-Website coethailand.mfa.go.th wird am 1. November geschlossen und nimmt dann keine neuen Anträge mehr an und schließt alle offenen CoE-Anträge.

Jeder, der bereits einen CoE erhalten hat, kann diesen wie gewohnt nutzen, aber neue CoEs werden nicht mehr ausgestellt, sondern auf den Thailand Pass übertragen. Alle zusätzlichen Gebühren, die aufgrund der am 1. November in Kraft tretenden neuen Regeln nicht mehr erforderlich sind, können vom Hotel des Reisenden zurückerstattet werden.

In dem Beitrag wurden auch die neuesten Regeln für Kinder unter 12 Jahren erläutert. Kinder unter 12 Jahren, die aus einem der 46 zugelassenen Länder mit geringem Risiko einreisen, müssen nicht geimpft werden, sondern sich wie ihre erwachsenen Erziehungsberechtigten einem Covid-19-Test unterziehen und eine Nacht in einem SHA+ oder AQ-Hotel übernachten, bis die Ergebnisse vorliegen.

Für diejenigen, die das erweiterte Sandbox-Programm in Anspruch nehmen, in einer der 17 ausgewiesenen Provinzen der Blauen Zone ankommen und nicht aus einem der 46 zugelassenen Länder stammen, sind Kinder unter 12 Jahren ebenfalls von der Impfpflicht befreit, müssen aber auf Covid-19 getestet werden und während des 7-tägigen Sandbox-Zeitraums in einem zugelassenen Hotel übernachten.

Quelle: The Thaiger

Ministerium für auswärtige Angelegenheiten lobt Thailand-Pass

einfache grafische Darstellung des Ablaufs der Beantragung des Thailand Pass

Die Werbemaschinen laufen auf Hochtouren, denn das Außenministerium hat eine globale Charmeoffensive gestartet, um Reisende für den neuen Thailand Pass zu gewinnen, der die Einreisebescheinigungen für internationale Reisende nach Thailand ersetzen wird, wenn das Land am 1. November wieder geöffnet wird. Der Thailand Pass, eine Zusammenarbeit zwischen dem Ministerium für konsularische Angelegenheiten und der Digital Government Development Agency, soll ein wesentlich einfacheres webbasiertes System für die Erfassung und das Hochladen von Reise- und Gesundheitsinformationen vor der Einreise nach Thailand sein.

Ein Sprecher des Außenministeriums sagte, dass das Ministerium in den letzten anderthalb Jahren mehr als 400.000 CoE-Anträge für Thailand genehmigt hat, sowohl für ausländische Reisende als auch für thailändische Staatsangehörige, die in ihre Heimat zurückkehren. Es heißt, dass das neue Thailand-Pass-System unnötigen Papierkram und Verfahren für diejenigen, die nach Thailand kommen wollen, reduzieren wird.

Vertreter aller an der Einführung des neuen Thailand-Passes beteiligten Behörden sind davon überzeugt, dass die Überprüfung von Personen und die Erteilung von Einreisegenehmigungen sehr viel effizienter sein wird. Sie fügten hinzu, dass die thailändischen Botschaften und Konsulate im Ausland sowie das Ministerium für konsularische Angelegenheiten intensiv daran arbeiten, das System zu testen, um sicherzustellen, dass es vor der offiziellen Einführung am 1. November stabil ist.

Ein Hauptvorteil, den der Sprecher hervorhob, ist, dass das Thailand-Pass-System vollautomatisch abläuft, d.h. die Antragsteller können sich auf der Webseite tp.consular.go.th registrieren und ihren Antrag bearbeiten, während die Regierungsbeamten nur noch beratend tätig sind.

„Die thailändischen Botschaften und Konsulate werden ihre ursprüngliche Aufgabe, die COEs auszustellen, auf die Bekanntmachung und Beratung bei der Registrierung des Thailand-Pass-Systems verlagern. Das bedeutet, dass man nicht mehr ihre Zustimmung einholen muss.

Der Thailand-Pass ist hilfreicher und effizienter als der CoE-Antrag und dient dazu, Reisepläne und Gesundheitsinformationen zu sammeln und gleichzeitig bei der Einreichung der obligatorischen Formulare TM6 und T8 zu helfen, die bei der Ankunft in Thailand erforderlich sind. Das Verfahren soll 3 bis 5 Tage dauern, je nachdem, welche Botschaft oder welches Konsulat den Antrag bearbeitet, und den Reisenden wird empfohlen, den Antrag mindestens eine Woche vor dem geplanten Reisedatum zu stellen.

Quelle: The Thaiger

Unsere Reisevorschläge:
Teile diese Seite:
, , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Vorheriger Beitrag
24.10.2021 Einreisebedingungen für Touristen die aus eines der 46 Länder quarantänefrei Einreisen dürfen
Nächster Beitrag
26.10.2021 Regierung steht unter Druck, das Alkoholverbot aufzuheben und das Nachtleben wieder zuzulassen

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü