Der Tempel des Smaragd Buddha in Bangkok und der Königspalast

Im Bann des grünen Buddhas

Mitten im historischen Zentrum der Millionen Metropole Bangkok auf dem Gelände des Königspalastes liegt der Tempel des Smaragd Buddhas/ Wat Phra Kaew in Thai. Für die gläubigen Buddhisten Thailands ist der im vollen Namen Wat Phra Sri Rattana Rattana Satsadaram genannte Tempel der wichtigste religiöse Ort im ganzen Land. Das Herzstück und spirituelle Zentrum des gesamten Theravada Buddhismus bildet der verehrte Smaragd Buddha (Phra Kaew Morakot), eine über 1.000 Jahr alte Buddha Statue.

Der Smaragd Buddha im Thronsaal des Königspalast

Die Statue selber thront hoch über den Köpfen der Menschen in Ihrem eignen Thronraum und niemand, außer seiner Majestät dem König Bhumibol Adulyadej oder seiner königlichen Hoheit Kronprinz Maha Vajiralongkorn in Vertretung darf dem Buddha Bildnis zu nahekommen.
Dies spielt vor allem eine Rolle bei dem wechseln der Kleider der Statue, das dreimal im Jahr im Wandel der Jahreszeiten von den Thailändischen Regenten vollzogen wird. Die Zeremonie soll dem ganzen Land Glück und Segen bringen und ist ein fester Bestandteil der königlichen Hofzeremonien.

Die Konstruktion des Smaragd Buddha Tempels in Bangkok begann im Jahre 1785 als König Buddha Yodfa Chulaloke (Rama 1.) die Hauptstadt von Thonburi nach Bangkok verlegte. Im Gegensatz zu den anderen Tempeln des Landes gibt es hier keine Wohnquartiere für Mönche, dafür aber die größte Anzahl an heiligen Gebäuden, Statuen und fein verzierten Pagoden.

Ein goldener Tempelwächter im Palast des Königs

Das Hauptgebäude der weitläufigen Anlage bildet die Ordinationshalle, welche den Smaragd Buddha beherbergt. Weitere Attraktionen auf dem Tempelgelände sind die große vergoldete Pagode, die riesigen Tempelwächter Statuen und ein Model der berühmten Khmer Stadt Angkor Wat.

Benimmregeln im Tempel des Smaragd Buddha in Bangkok

Wer diesen oder andere Tempel in Thailand betritt, sollte einige Benimm und Kleideregeln beachten. Sandalen, kurze Hosen/ Röcke, schulterfreie Oberteile, tief Ausschnitte sind schlichtweg verboten und Sie werden so erst gar nicht in den Tempel hereingelassen. Daneben sollte man die Mönche und betende Thais nur nach vorheriger Erlaubnis fotografieren. Frauen dürfen die Mönche unter keinen Umständen berühren, das gilt auch für zufälliges Streifen im Vorbeigehen. Buddha Statuen sollten nicht bestiegen werden und nicht für Fotos mit lustigen Posen missbraucht werden.

Der Königspalast in Bangkok

Eine weiter wichtige Attraktion auf dem Tempelgelände des Smaragd Buddha in Bangkok, die Sie nicht verpassen sollten, ist der spektakuläre Königspalast. Erbaut im Jahre 1782 war der Palast für 150 Jahre das Heim des Königs mit seinem Hofstaat und der Sitz der Regierung. Außerdem war hier das Kriegsministerium und weitere Staatsdiener untergebracht. Seit je her hat der Palast die Besucher mit seiner wunderschönen Architektur und feinen Details begeistert. Der Königspalast hat die Jahrhunderte in unvergleichlicher Schönheit überdauert und ist ein Zeuge der Kreativität und Handwerkskunst der Thais.

Die Prinzessin Maha Chakri Sirindhorn

Seine Majestät der König wohnt heute zwar nicht mehr im Palast, aber seine Tochter die Prinzessin Maha Chakri Sirindhorn nutzt das Gebäude im Rahmen Ihrer Arbeit für zahlreiche karitative Projekte unter der Schirmherrschaft des Thailändischen Königshauses. Wir empfehlen allen unseren Gästen vor dem Beginn Ihrer Thailand Rundreise oder dem Start Ihres Inselhoppings diese unvergleichlichen Tempel und Palast Anlage für einen Tagesausflug einzuplanen. Besuchen Sie den Smaragd Buddha in Bangkok und erleben sie Thailand.

Öffnungszeiten: 8.30 Uhr – 15:30 Uhr

Ort: Na Phralan, Phra Nakorn in der Altstadt (Rattanakosin)

Art der Attraktionen: Tempel / Palast

Weitere Reiseblogs:
Reisevorschläge:
Teile diesen Beitrag:
, , , , , ,
Vorheriger Beitrag
Das Wetter in Khao Lak
Nächster Beitrag
Muay Thai Live Show – Asiatique Riverfront

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü