03.02.2022 Thailand Pass – 23.000 Anträge am ersten Tag – Nur wenige Ankünfte in Bangkok

Über 23 000 Anträge für den Thailand-Pass im Rahmen von „Test and Go“ am ersten Tag der Wiederaufnahme des Programms

Insgesamt 23.660 Reisende beantragten gestern (Dienstag) einen Thailand-Pass für die Einreise in das Land im Rahmen des „Test and Go“-Programms mit Befreiung von der Quarantäne. Dies war der erste Tag, an dem das Programm wieder aufgenommen wurde, nachdem die Registrierung am 22. Dezember nach dem Auftauchen der COVID-19 Omikron Variante ausgesetzt worden war.

Test and Go Touristen bei der Ankunft am Bangkoker Flughafen

Regierungssprecher Thanakorn Wangboonkongchana sagte heute (Mittwoch), er rechne damit, dass sich in Zukunft mehr Reisende im Rahmen des Programms anmelden werden. Etwa 5.500 weitere Personen haben sich gestern für den Pass registriert, um andere Einreiseoptionen wie die Sandbox und alternative Quarantänen zu nutzen.

Er sagte, Premierminister Prayut Chan-o-cha habe alle zuständigen Behörden angewiesen, sich auf die ankommenden Reisenden vorzubereiten und dafür zu sorgen, dass alle erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen getroffen und strikt durchgesetzt werden, um eine mögliche Verbreitung von COVID-19 zu verhindern.

Thanakorn sagte auch, dass die Regierung entschlossen sei, den Wellness- und Kulturtourismus zu fördern, um Arbeitsplätze für die thailändische Bevölkerung zu schaffen, damit diese ihren Lebensunterhalt verdienen kann.

Im Rahmen des „Test and Go“-Programms müssen Reisende nur am Tag der Ankunft und am fünften Tag in Thailand in einem von der Regierung genehmigten Hotel übernachten, um die beiden erforderlichen RT-PCR-Tests durchzuführen.

Sofern sie nicht über einen offiziellen Wohnsitz in Thailand verfügen, müssen die Reisenden außerdem einen Versicherungsschutz in Höhe von mindestens 50.000 USD, eine Impfbescheinigung (außer für Reisende unter 18 Jahren, die in Begleitung eines Elternteils oder eines Erziehungsberechtigten reisen), ein negatives RT-PCR-Testergebnis, das spätestens 72 Stunden vor der Ankunft ausgestellt wurde (außer für Kinder unter 6 Jahren in Begleitung eines Elternteils oder eines Erziehungsberechtigten), eine schriftliche Bestätigung der im Voraus bezahlten Unterkunft sowie die im Voraus bezahlten Buchungen für zwei weitere COVID-19-Tests in Thailand vorlegen.

Quelle: Thai Public Broadcasting Service

Nur wenige Reisende passieren Suvarnabhumi am ersten Tag des Test & Go-Neustarts

Terminal des Bangkoker Flughafen von innen

Gestern wurde das neu aufgelegte Test & Go-Programm für neue Anträge geöffnet. 46 internationale Flüge mit rund 2.500 Passagieren landeten auf dem Bangkoker Flughafen Suvarnabhumi. Einem Bericht der Bangkok Post zufolge kamen die meisten Passagiere aus den Nachbarländern, darunter Singapur und Malaysia, und einige aus Europa. Im Rahmen der überarbeiteten Einreiseregelung sind die Hotels nun verpflichtet, mindestens eine Stunde vor der Landung der Gäste Fahrer zum Flughafen zu schicken, um Staus zu vermeiden.

Es bleibt abzuwarten, wie erfolgreich (oder nicht) Test & Go Version 2 ist – oder, wie einige es genannt haben, Test & Go & Come Back & Test & Go Again (und das setzt voraus, dass man zwischen den Tests nicht an Covid-19 erkrankt). Alle Neuankömmlinge müssen nun einen PCR-Test bei der Ankunft (Tag 1) und erneut an Tag 5 machen. Diese Tests werden zusätzlich zu dem PCR-Test durchgeführt, den sie 72 Stunden vor der Ausreise aus ihrem Heimatland gemacht haben. Für den Test am ersten und fünften Tag müssen sie außerdem nachweisen, dass sie in einem SHA-Plus-Hotel gebucht haben, wo sie in ihrem Zimmer warten müssen, bis sie ein negatives Testergebnis erhalten.

Wenn man den sozialen Medien Glauben schenken darf, haben sich ausländische Touristen über die neuen Regeln lustig gemacht und preisen die Philippinen, Kambodscha und einige andere Reiseziele als bessere Alternativen an. Mehrere Facebook-Gruppen für Thailand-Pass- oder Sandbox-Antragsteller deuten jedoch darauf hin, dass es nicht an Menschen mangelt, die derzeit ihre Reisen in das Königreich planen.

Unterdessen sagt Saksit Mungkarn vom Tourism Council of Trat, dass Koh Chang mit 45 SHA-Plus-Hotels auf der Insel, die 4.000 Zimmer anbieten, bereit ist und wartet. Saksit sagt, dass einige Zimmer auch als Isoliereinrichtungen dienen können, falls ein Gast positiv getestet wird, aber keine oder nur leichte Symptome aufweist.

„Koh Chang ist jetzt vollständig vorbereitet. Wir warten nur noch auf die Touristen. Vor der Pandemie strömten die Besucher während des chinesischen Neujahrsfestes in großer Zahl nach Koh Chang. Aber dieses Jahr war es sehr ruhig.“

Quelle: The Thaiger

Unsere Reisevorschläge:
Teile diese Seite:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Vorheriger Beitrag
02.02.2022 Thailand Pass – Hotels müssen Buchungen bestätigen oder Antrag wird abgelehnt!
Nächster Beitrag
04.02.2022 Phuket meldet höhere Infektionsrate bei zweitem Test – Forderung nach Reiseblasen für Tourismusoffensive

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü