07.08.2021 Thailand weitet Lockdown in 29 dunkelroten Provinzen vom 3. bis 31. August 2021 aus

Das thailändische Fremdenverkehrsamt (TAT) möchte hiermit ein Update zu den erweiterten Covid-19 Maßnahmen geben, die vom 3.August bis zum 31.August Gültigkeit haben und die für die am stärksten betroffenen dunkelroten Provinzen gelten. Die von dem Premierminister General Prayuth Chan-o-cha unterzeichneten, und am 1.August in der königlichen Gazette veröffentlichten Anordnung Nr. 30 besagt, dass die Zahl der dunkelroten Provinzen nach dem anhaltenden Anstieg der Neu-Fälle von 13 auf 29 Provinzen erweitert werden. Dazu wurden 37 Provinzen als streng kontrollierte Gebiete oder rote Zone und weitere 11 Provinzen als kontrollierte Gebiete oder orangefarbene Zonen ausgewiesen.

Thailand verlaengert Lockdown bis Ende August

Die 29 maximal- und streng kontrollierten Gebiete beziehungsweise dunkelrote Zonenprovinzen sind:

  • Zentralregion: Bangkok, Ang Thong, Ayutthaya, Lop Buri, Kanchanaburi, Nakhon Nayok, Nakhon Pathom, Nonthaburi, Pathum Thani, Phetchaburi, Prachuap Khiri Khan, Ratchaburi, Samut Prakan, Samut Sakhon, Samut Songkhram, Saraburi, Sing Buri und Suphan Buri;
  • Östliche Region: Chachoengsao, Chon Buri, Prachin Buri und Rayong;
  • Nördliche Region: Phetchabun und Tak;
  • Nordöstliche Region: Nakhon Ratchasima
  • Südliche Region: Narathiwat, Pattani, Songkhla und Yala.

Die 37 streng kontrollierten Gebiete oder Provinzen der roten Zone:

  • Zentralregion: Chai Nat;
  • Östliche Region: Chanthaburi, Sa Kaeo und Trat;
  • Nördliche Region: Chiang Mai, Chiang Rai, Kamphaeng Phet, Lampang, Lamphun, Nakhon Sawan, Phichit, Phitsanulok, Sukhothai, Uthai Thani und Uttaradit;
  • Nordöstliche Region: Amnat Charoen, Buri Ram, Chaiyaphum, Kalasin, Khon Kaen, Loei, Maha Sarakham, Nong Bua Lam Phu, Nong Khai, Roi Et, Sakon Nakhon, Si Sa Ket, Surin, Ubon Ratchathani, Udon Thani und Yasothon
  • Südliche Region: Chumphon, Nakhon Si Thammarat, Phatthalung, Ranong, Satun und Trang.

Die 11 kontrollierten Gebiete oder orangefarbene Zonenprovinzen:

  • Nördliche Region: Mae Hong Son, Nan, Phayao und Phrae;
  • Nordöstliche Region:  Bueng Kan, Mukdahan und Nakhon Phanom
  • Südliche Region:  Krabi, Phang Nga, Phuket und Surat Thani.

Ausweitung der Beschränkungen in den Dunkelrotzonenprovinzen

In der Verordnung hieß es, dass alle bestehenden Einschränkungen der jüngsten Richtlinie Nr. 28 für den Zeitraum 3. bis 31. August 2021 in allen 29 Dunkelrotzonen-Provinzen übernommen werden sollen. Dazu gehören:

  • Die nächtliche Ausgangssperre bleibt zwischen 21.00-04.00 Uhr unverändert
  • Während dieser 7-stündigen nächtlichen Periode ist es nicht erlaubt das Haus zu verlassen, nur in wirklichen Notfällen
  • Außerhalb der nächtlichen Ausgangssperre wird empfohlen, nur das Haus zu verlassen, um wichtige Sachen zu machen, wie den Einkauf tätigen, den Arzt aufzusuchen oder einen Impfstoff zu erhalten oder zur Arbeit zu fahren
  • Bewohner aus den dunkelroten Provinzen dürfen nicht ohne Genehmigung in eine andere Provinz reisen
  • An allen Ausfall Straßen der dunkelroten Regionen sind Checkpoints und Covid-19 Test-Stationen vorhanden
  • Öffentliche Verkehrsmittel innerhalb der dunkelroten Zonen dürfen nur mit 50% der Sitzplatzkapazität betrieben werden und müssen Social Distancing-Maßnahmen anwenden
  • Die jeweiligen Behörden müssen sicherstellen, dass es genügend Transportdienste gibt, insbesondere für Personen mit Impfterminen.

Arbeit im Home-Office

  • Regierungsbehörden sind angewiesen, ihre Mitarbeiter zu 100% von zu Hause aus arbeiten zu lassen, mit Ausnahme derjenigen, die Dienstleistungen in den Bereichen öffentliche Gesundheit, Krankheitskontrolle, Versorgungsunternehmen, Verkehr, Katastrophenprävention, Recht und Ordnung erbringen
  • Alles muss unter strengen Seuchenbekämpfungsmaßnahmen erfolgen
  • Private Unternehmen werden auch aufgefordert, ihre Mitarbeiter zu 100% von zu Hause aus arbeiten zu lassen.

Einschränkungen für Personenansammlungen:

Mit Wirkung vom 3. bis 31. August 2021 ist es öffentlichen und privaten Organisationen sowie Personen untersagt, Aktivitäten zu organisieren, die anfällig für die Ausbreitung von Covid-19 sind. Die Anzahl der Teilnehmer ist für jede Zone begrenzt.

  • Dunkelrote Zone: Keine Versammlungen von mehr als 5 Personen
  • Rote Zone: Keine Versammlungen von mehr als 20 Personen
  • Orange Zone: Keine Versammlungen von mehr als 50 Personen.

Beschränkungen und Schließung von Unternehmen und Dienstleistungen:

Dunkelrote Zone: Die Gouverneure von Bangkok und den 28 anderen Provinzen sind berechtigt, zusätzliche Maßnahmen für ihre jeweiligen Gebiete zu erlassen, aber die Anordnung Nr. 30 der Regierung ordnet im Allgemeinen die Schließung der meisten Geschäfte und Veranstaltungsorte an.

  • Kaufhäuser, Einkaufszentren und Verkaufs-Läden müssen geschlossen bleiben
  • Supermärkte, Apotheken, Läden für medizinisches Zubehör sowie Impfzentren dürfen bis 20 Uhr öffnen
  • Restaurants und Outlets in Einkaufszentren dürfen nur bis 20.00 Uhr für Take-Away Service geöffnet werden
  • Convenience-Stores und Frischemärkte dürfen bis 20.00 Uhr öffnen
  • Alle 24-Stunden-Convenience-Stores müssen jeden Abend zwischen 20.00 und 04.00 Uhr schließen

Rote Zone: Die Gouverneure der 37 Provinzen sind berechtigt, zusätzliche Maßnahmen für ihre jeweiligen Gebiete zu erlassen, aber die Anordnung Nr. 30 der Regierung besagt:

  • Restaurants und Restaurants dürfen bis 23.00 Uhr Dine-in-Dienstleistungen anbieten, ohne den Verkauf und Konsum von alkoholischen Getränken
  • Kaufhäuser, Einkaufszentren, Community Malls, Convenience-Stores und ähnliches dürfen zu normalen Zeiten öffnen, es dürfen aber keine Verkaufs-Werbe Veranstaltungen durchgeführt werden
  • Schönheitssalons, Friseure und traditionelle thailändische Massage Salons dürfen zu normalen Zeiten betrieben werden
  • Sportstätten dürfen bis 21.00 Uhr öffnen und Wettbewerbe mit einer begrenzten Anzahl von Zuschauern organisieren

Orange Zone: Die Gouverneure von den 11 Provinzen sind berechtigt, zusätzliche Maßnahmen für ihre jeweiligen Gebiete zu der Regierungsanordnung Nr. 30 anzukündigen, darunter:

  • Restaurants und Outlets dürfen zu normalen Zeiten öffnen und bieten Dine-in-Dienstleistungen ohne Verkauf und Konsum von alkoholischen Getränken an
  • Kaufhäuser, Einkaufszentren, Community Malls, Convenience-Stores und ähnliches dürfen zu normalen Zeiten öffnen, mit Ausnahme von Spielautomaten und Vergnügungsparks
  • Schönheitssalons, Friseure und traditionelle thailändische Massage Salons dürfen zu normalen Zeiten betrieben werden
  • Sportstätten dürfen zu normalen Zeiten öffnen und Wettbewerbe mit einer begrenzten Anzahl von Zuschauern organisieren.

Was bleibt offen?

Krankenhäuser, medizinische Einrichtungen, medizinische Kliniken, Apotheken, Supermärkte, Fabriken, Bank- und Finanzdienstleistungen, Geldautomaten, Telekommunikationsdienste, Post- und Paketdienste, Tiernahrungsgeschäfte, Baustoff- und Baubedarfsgeschäfte, Geschäfte für Haushaltswaren, Kochgasgeschäfte, Tankstellen und Online-Lieferdienste dürfen weiterhin öffnen, müssen sich aber strikt an die Anordnungen des „Centre for Covid-19 Situation Administration“ (CSSA) halten.

Quelle: TAT News Room

Unsere Reisevorschläge:
Teile diese Seite:
, , , , , , , , , , , , , , , ,
Vorheriger Beitrag
06.08.2021 Marine Behörde verschärft die Kontrollen an den Piers auf Phuket; warnt vor Tauchen in den Gewässern der naheliegenden Provinzen
Nächster Beitrag
08.08.2021 Der Ang Thong National Park in Surat Thani öffnet für Geimpfte

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü