Reiseführer Koh Chang – Entspannt am Strand und Naturabenteuer im Regenwald

Die Ferieninsel ist das ideale Reiseziel für Urlauber, die erholsame Tage unter Palmen mit interessanten Aktivitäten in einer traumhaften Dschungelkulisse verbringen möchten. Paradiesische Strände laden zum Entspannen ein. Das kristallklare Wasser lockt Wassernixen, Schnorchler und Hobbytaucher und im wilden Dschungel finden sich exotische Tiere, erfrischende Wasserfälle und Elefanten-Camps, wo Sie den Regenwald ganz gemütlich auf den Rücken der friedlichen Dickhäuter durchstreifen können. Auf für Backpacker und Trekking-Fans wird hier Abenteuer pur geboten. Urlaub auf Koh Chang, das bedeutet Erholung und Natur pur. Wir entführen Sie auf diese wunderschöne Insel und geben Ihnen einige Tipps und Infos für einen unbeschwerten Urlaub.

  • Beste Reisezeit: November – April
  • Nächster Flughafen: Trat Airport
  • Erlebnisfaktor: 4/5
  • Erholungsfaktor: 5/5

Wissenswertes und allgemeines über Koh Chang

Das traumhafte Inselparadies Koh Chang liegt nahe der Ostküste Thailands im Golf von Thailand und ist nach Phuket mit einer Gesamtfläche von 214 Quadratkilometern die zweitgrößte Insel des Landes. Zusammen mit 47 weiteren kleinen Inseln bildet sie den Koh Chang Nationalpark.

Koh Chang ReiseführerDie Einheimischen nennen sie auch liebevoll die Elefanten-Insel, weil ihre Form der einer Elefantenfamilie ähnelt (Chang=Elefant). Doch nicht nur die Form deutet auf die Dickhäuter hin. Koh Chang ist auch bezeichnend durch seine hübsch angelegten Elefanten-Camps. Hier wird den zahmen Tieren ein ruhiges Leben in ihrer natürlichen Umgebung, dem atemberaubenden Regenwald ermöglicht. Eine besondere Attraktion auf der Insel ist daher ein Ritt auf einem Elefanten, der in Ihrem Ferienprogramm nicht fehlen sollte.

Da Koh Chang den Status Nationalpark hat, ist die Insel bis auf zahlreiche Ferien-Strände im westlichen Bereich noch mehr oder weniger touristisch ausgerichtet. Hier findet man sie noch, die einsamen Badebuchten und schneeweißen Palmenstrände wie aus dem Bilderbuch. Das Landesinnere ist mit dichtem Dschungel, bezaubernden Bergkulissen und herrlichen Wasserfällen durchzogen und lässt das Herz jedes Naturfreundes höher schlagen. Hier übernachtet man in hübsch angelegten Hotelanlagen, stimmungsvollen Urlaubs-Ressorts oder romantisch versteckten Bambushütten unter
Palmen am Strand.

Thailand ist bekannt für seine leckere Küche und so können Sie sich auch auf Koh Chang mit köstlichen Gaumenfreuden so richtig verwöhnen lassen. Der Genuss ist umso größer, da hier die Preise deutlich unter unserem hierzulande bekanntem Niveau liegen. Neben den traditionellen Thai-Gerichten sind auf der Insel die frisch zubereiteten Meeres-Spezialitäten ganz besonders zu empfehlen. Verschiedene Seefische, Krabben, Hummer und Tintenfisch sind häufig beliebter Bestandteil der für Thailand typischen Nudelgerichte und Curries. Genießen Sie nach Herzenslust!

Klima und Wetter auf Koh Chang – Wann ist die beste Reisezeit?

Das Klima in der Region um Koh Chang wird weitgehend beeinflusst durch die Südwest- sowie die Nordostwinde. Die Monate zwischen Mai und Oktober gelten als die Regenzeit auf der Insel. Heftiger Monsunregen kann es zu dieser Zeit schon mal etwas ungemütlich werden lassen. Manche Hotelanlagen und Restaurants haben daher auch geschlossen.

Koh Chang Reiseninformationen

Im November bleibt Koh Chang allerdings von der weiter im Land vorherrschenden Regenzeit verschont. Als beste Reisezeit gelten daher die Monate von November bis März/April. Dann können Sie Ihren Urlaub bei herrlich warmen Durchschnittstemperaturen von etwa 27°C rundum genießen. Da sich das Wetter auf Koh Chang mit dem in Bangkok ähnelt, kann man auch prima eine Inselhopping-Tour mit einer Rundreise auf dem Festland von Thailand verbinden. Dies ist besonders empfehlenswert, wenn Sie einen längeren Aufenthalt planen und dem ungemütlich kalten Herbst- und Winterwetter in Deutschland entfliehen möchten.

Anreisemöglichkeiten nach Koh Chang

Um auf die Insel zu kommen, gibt es mehrere Möglichkeiten.

  • Mit dem Flugzeug
  • Mit dem Bus
  • Mit dem Mietwagen

Die Elefanteninsel liegt vorgelagert im Osten von Thailand und nahe der Küste Kambodschas. Der letzte Teil der Anreise erfolgt also immer mit der Fähre, da es auf Koh Chang keinen Flughafen gibt. Der nächstgelegene Flughafen befindet sich in Trat, auf dem thailändischen Festland. Von hier aus sind es nur etwa 40 Kilometer bis zur Insel.

– Anreise per Flugzeug

Am schnellsten kommt man mit dem Flieger auf die Elefanteninsel Koh Chang. In der Hauptsaison verkehren dreimal täglich Flüge von Bangkok nach Trat. Die Flugzeit beträgt rund eine Stunde. Günstiger als ein einfacher Flug ist ein Kombinationsflug bestehend aus Hin- und Rückflug.

– Anreise per Bus

Ab Bangkok gibt es vom Eastern Bus Terminal regelmäßige Busverbindungen bis nach Trat. Die Bustickets können am Terminal oder in den Reisebüros von Bangkok gebucht werden. Empfehlenswert ist ein Kombi-Ticket, das gleich die Fährverbindung mit beinhaltet. Die Busse sind klimatisiert.

– Anreise per Auto

Auch mit dem Mietauto kann man die etwa 315 Kilometer von Bangkok nach Koh Chang problemlos zurücklegen. Wählen Sie aber eine vertrauensvolle Mietwagenfirma, von renommierten PKW-Verleihstationen. Wir raten Ihnen dringend davon ab, Vermietungen am Straßenrand zu wählen.

Koh Chang Reiseführer

Die Anreise führt an einer schönen Küstenstraße entlang bis nach Trat. Am Hafen Laem Ngop nehmen Sie die dann die Fähre auf die Insel. Sinnvoll ist es auch, ein Navigationsgerät beim Autoverleih mit zu buchen.

Die letzte Etappe – Überfahrt mit der Fähre Von Trat aus kommen verschiedene Fährverbindungen in Frage. Je nach Zielort dauert die Überfahrt etwa 45 bis 50 Minuten. Die Fähren verkehren regelmäßig.

Unser Tipp: Nehmen Sie wenn möglich eine Tages-Verbindung denn die Aussicht auf die Insel und die Meeresregion ist wirklich atemberaubend.

Die schönsten Strände auf Koh Chang

Schneeweiße Strände umgeben von rauschenden Palmen und kristallklares türkisblaues Meer. Auf Koh Chang herrschen die besten Voraussetzungen für einen herrlich entspannten Urlaub. Die bekanntesten Stände finden Sie an der Westküste, doch es gibt auch kleine verschwiegene Badebuchten, die nicht in jedem Reiseführer verzeichnet sind und an denen Sie ursprüngliche Natur vorfinden und Idylle pur genießen können. Hier finden Sie eine Auflistung der Strände, die einen Besuch lohnen.

– Hat Sai Khao – White Sand Beach

Er gilt als einer der beliebtesten Strände an der Westküste. Der etwa zweieinhalb Kilometer lange Strand mit seinem schimmernden goldgelben Sand und der atemberaubenden Palmenkulisse fällt seicht ab und wird mit Eintreten der Ebbe immer breiter. Auch vielfältige Wassersportangebote wie geführte Tauchgänge zum Hin Luk Bat Riff oder zu alten Schiffswracks werden angeboten. Gegen Abend kommt hier eine quirlige Stimmung auf, denn am Strand werden zahlreiche kleine Snackbuden und Lokale aufgebaut und Sie können den Sonnenuntergang mit köstlichen Spezialitäten und frisch gefangenen Meeresfrüchten genießen. Später am Abend öffnen die gemütlichen Strandbars und es gibt stimmungsvolle Live-Musik direkt am Wasser.

– Klong Prao Beach

Etwas weiter südlich vom Hat Sai Khao ist der mit seinen rund dreieinhalb Kilometern lange Klong Praho Beach noch großzügiger. Bei vielen Reisenden gilt er als der wohl schönste Strand der Insel. Der fast schneeweiße feine Sand und zahlreiche ruhige Strandabschnitte sorgen für eine herrlich entspannte Beach-Atmosphäre. Außerdem ist hier die Wasserqualität sehr gut: Ein wahres Paradies für Schnorchler und passionierte Tauch-Fans. Für ein besonders schönes tropisches Panorama mit üppiger Vegetation sorgen die beiden Flüsse, die hier münden. Abends laden gemütliche Seafood- und traditionelle Thai-Restaurants zum Schlemmen und Genießen ein.

– Kai Bae Beach

Tropischer Regenwald, üppige Palmenhaine, bizarre Felsformationen und feiner Sand ergeben die perfekte Kulisse für einen relaxten Strandaufenthalt. All das bietet der idyllische Kai Bae Beach. Auch hier mündet ein aus dem Dschungel kommender Fluss ins Meer. Besonderes Highlight: Ab und zu können Sie erleben, wie die Elefantenherde eines benachbarten Elefanten-Camps zum Baden ans Meer gebracht wird.

Koh Chang Reiseführer
Koh Chang Reiseninformationen
Koh Chang Reiseführer

– Wai Check Beach

Im Süden der Insel findet sich hingegen das absolute Gegenteil. Noch immer gilt der Wai Check Beach als ein absoluter Geheimtipp für Ruhe- und Erholungssuchende. Der etwa 300 Meter lange, feinsandige Traumstrand ist eine verschwiegene und ganz versteckte paradiesische Oase. Palmenwälder und der fast bis zum Wasser reichende Dschungel machen dieses Strand so traumhaft schön. Zu erreichen ist diese Idylle allerdings am besten mit einem Boot oder einem Kajak, denn vom Land her führt nur ein recht unwegsamer Trampelpfad zum Wai Check Beach. Hier können Sie ganz ungestört die Seele baumeln lassen.

– Klong Koi Beach

Der hübsche Strand am Fischerdorf Bang Bao zieht hauptsächlich jüngere Individualtouristen an. Dank seiner Lage ist er einer der wenigen Strände, die sich auch zur Regenzeit noch gut zum Schwimmen eignen.

– Long Beach

Der etwa 500 Meter lange Strand zeichnet sich durch einen langen Steg aus,auf dem Sie gemütlich hinaus über das Wasser spazieren können, um dort die schöne Abendstimmung in sich aufzunehmen.

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten auf Koh Chang

Nicht nur Sonnenhungrige und Badenixen kommen auf Koh Chang voll auf Ihre Kosten, denn es gibt eine ganze Reihe schöner Ausflugsziele für jeden Geschmack.

– Prächtige Tempelanlagen

Wer sich beispielsweise für die Kultur in Thailand interessiert findet auf der Insel einige sehr interessante und imposante Tempelanlagen, die einen Besuch lohnen. In fast jedem größeren Ort findet sich ein sogenannter Wat. Besonders zu empfehlen sind der Wat Salak Phet im gleichnamigen Dorf sowie der Wat Klong Prao eine prächtige größere Anlage mit einer bunt verzierten Haupthalle. Auch als Nicht-Buddhist werden Sie in den Tempelanlagen des Landes immer gern willkommen geheißen. Wichtig ist allerdings eine nicht zu freizügige Kleidung und ruhiges, respektvolles Verhalten. Betreten Sie außerdem niemals einen Tempel mit Schuhen.

– Chao Po und Chao Mae Koh Chang

Der im chinesischen Stil errichtete Schrein von Chao Po und Chao Mae Koh Chang befindet sich im Nordwesten von Koh Chang. Das Schutzheiligtum der Insel beherbergt eine wertvolle Buddhastatue und ist ein beliebtes Pilgerziel. Alten Überlieferungen zufolge soll dieses Heiligtum schon Fischern in Seenot geholfen und den Einheimischen bei Missernten beigestanden haben.

– Salak Khok

Ein schönes Ausflugsziel ist auch das kleine Fischerdorf Salak Khok. Das sehenswerte Örtchen im Südosten der Insel liegt idyllisch auf Holzpfählen gebaut am Wasser. Von hier aus kann man schöne Spaziergänge in die weitläufigen Mangrovenwälder der Bucht unternehmen. Auch eine geführte Bootstour oder ein Ausflug mit dem Kajak sind ein schönes Erlebnis.

– Bang Bao

Das hübsche Fischerdorf im Südwesten lockt mit einem malerischen Leuchtturm und zahlreichen Geschäften, gemütlichen Bars und kleinen typischen Restaurants. Abends trifft man sich am Pier zu kleinen Snacks und einem erfrischenden Drink und genießt den herrlichen Ausblick auf die Bucht, während die Sonne langsam untergeht.

– Elefantentouren auf Koh Chang

Koh Chang Reiseführer

Eine besondere Attraktion sind sicherlich die geführten Elefantentouren auf der Insel. Auf Koh Chang gibt es drei wunderschöne Elefanten-Camps. ImNorden das Ban Kwan Camp und im Süden das Chutiman-Camp am Klong Prao Beach sowie das Ban Chang Thai Camp. Entdecken Sie hier den wilden Dschungel auf dem Rücken eines Dickhäuters bei einer ein-, zwei oder mehrstündigen Tour und lernen Sie Wissenswertes über das Leben der Arbeitselefanten.

– Wanderungen zu malerischen Wasserfällen

Besonders in der Zeit nach der Regenzeit bietet die Insel unzählig viele Wasserfälle, die einen Ausflug lohnen. Wandern Sie auf gut ausgebauten Wanderwegen durch den atemberaubenden Regenwald und entdecken Sie die herrliche Natur, die üppige Pflanzenwelt und beobachten sie exotische Tierarten. Am besten nehmen Sie an geführten Wanderungen teil und denken Sie bitte daran, ausreichend Wasser dabei zu haben.

– Kletter-Abenteuer im Dschungel von Koh Chang

Wer einen besonderen Adrenalin-Kick erleben will, der sollte den Treetop Adventure Park besuchen. Nichts für jemanden mit Höhenangst ist dieser herrlich angelegte Hochseilgarten mit Hängebrücken, Drahtseilen und Seilbahnen, die in Strecken mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden aufgeteilt sind. Eine gründliche Einweisung und die passende Kletterausrüstung machen diesen Ausflug zu einem Vergnügen für Jung und Alt.

– Nachtmarkt am White Sand Beach

Zu guter Letzt möchten wir Ihnen noch den stimmungsvollen Nachtmarkt am White Sand Beach besonders ans Herz legen. Hier können Sie täglich in der Zeit von 17.00 bis 22.00 Uhr leckere Spezialitäten der Thailändischen Küche in einer ganz besonderen Atmosphäre genießen. Wir wünschen Ihnen einen schönen und erholsamen Urlaub auf Koh Chang.

Unsere Koh Chang Hotel-Empfehlungen

Unser Koh Chang Reiseführer Fazit

Koh Chang hat sich von einer noch vor wenigen Jahren ruhigen Insel zu einer etablierten Touristen-Destination entwickelt. Vor allem an der Westküste gibt es mittlerweile viele Hotels und Bungalow-Anlagen, die sich aber noch großzügig über die weiten Strände verteilen. Das Inselinnere bietet eine sehr schöne Natur. Koh Chang ist eine Insel für jeden Geschmack. Sowohl Familien als auch Ruhesuchende werden hier auf Ihre Kosten kommen.

Weitere Reiseführer:
Klimatabelle für Koh Chang:
Inselhopping in Thailand:
Wir sind gerne für Sie da
Thailand Gruppenreisen:
Reiseinformationen:
Thailand Rundreisen:
Reise Blogs:
Teile diese Seite:
Menü