Koh Phangan Reiseführer – Traumstrände und unberührte Natur

Die Ferieninsel Koh Phangan liegt im paradiesischen Samui Archipel im Golf von Thailand. Als zweitgrößte Insel und direkter Nachbar von Koh Samui ist Koh Phangan ein perfektes Ziel für alle, die entspannt genießen möchten. Die weißen Sandstrände und das kristallklare Wasser eignen sich perfekt für einen rundum erholsamen Urlaub oder ein aktives Inselhopping. Doch auch das Landesinnere lockt mit seiner üppigen Dschungellandschaft und lädt zum wandern und Natur erkunden ein.

  • Nächster Flughafen: Koh Samui International Airport
  • Beste Reisezeit: Februar – August
  • Erlebnisfaktor: 4,5/5
  • Erholungsfaktor: 4,4/5

Koh Phangan – Allgemeine Infos

Die etwa 60 Kilometer östlich des Festlandes von Thailand gelegene Insel erstreckt sich über eine Länge von rund 19 Kilometern und ist etwa 12 Kilometer breit. Auf der 125 Quadratkilometer kleinen Nachbarinsel von Koh Samui geht es ein wenig beschaulicher zu. Dennoch bieten sich für auch für klassische Party-Urlauber einige attraktive Locations, denkt man beispielsweise an die kultigen Full Moon Partys am legendären Haad Rin Beach. Haad Rin gilt als die touristische Hochburg der Insel, dennoch gibt es noch zahlreiche ursprüngliche Plätze und abgelegene Orte, an denen man herrlich die Seele baumeln lassen und einfach nur die zauberhafte Natur auf sich wirken lassen kann, auch im Rahmen einer Rundreise durch Thailand.

Koh Phangan

Die Hauptstadt auf Koh Phangan ist der charmante Ort Thong Sala. Er bietet gemütliche Restaurants und schöne Shopping-Möglichkeiten. Von Badebekleidung über Kunstobjekte bis hin zu Souvenirs erhalten Sie alles, was das Herz begehrt. Auch ein Postamt nennt die Stadt ihr Eigen. In Thong Sala leben und arbeiten auch die meisten Einheimischen der Insel. Der Rest verteilt sich auf die traditionellen kleinen Fischerdörfer an der Küste. Die Haupteinnahmequelle von Koh Phangan ist der Tourismus, der Jahr für Jahr weiter ausgebaut wird. Doch auch Fischfang und Palmenplantagen bedeuten eine wichtige Umsatzquelle für die Bevölkerung.

Die Strände der Insel bestechen durch ihre herrliche tropische Atmosphäre und man muss nicht lange suchen, denn das nächste tropische Paradies wartet gleich um die nächste Ecke darauf, entdeckt und erobert zu werden. Idylle pur, denn zahlreiche Strände und verschwiegene Buchten, besonders an der Ostküste sind noch relativ unerschlossen und über den Landweg nicht erreichbar. Hierher verkehren die traditionellem Long-Tail Boote, ein Erlebnis, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes nicht entgehen lassen sollten. Als typische Wassertaxis gelten sie noch als ein herkömmliches Verkehrsmittel, auch im Rahmen von Inselhopping-Touren.

Doch nicht nur traumhafte feinste Sandstrände und türkisfarbenes Meer macht Koh Phangan zu einem Ziel für Erholungssuchende, Wassernixen, Schnorchler und Sonnenhungrige. Der dschungelartige Urwald mit seinen gebirgigen Pfaden und Wegen sowie den atemberaubend schönen Wasserfällen, laden besonders Naturfreunde und Trekking-Liebhaber zu einer spannenden Entdeckungsreise ein.

Koh Phangan

Erkunden Sie die tropische Tier- und Pflanzenwelt auf einer geführten Wander-Tour. Apropos Naturerlebnis: Zum Samui Archipel gehört auch der beeindruckende Ang Thong Nationalpark. Er erstreckt sich über 40 kleine, bezaubernd schöne Inseln, die perfekt sind für ein unvergessliche Inselhopping Erlebnis. Versäumen Sie nicht, eine der Tour-Angebote zu nutzen. Auch Fähren verkehren regelmäßig.

Last but not least wollen wir nicht vergessen, Ihnen die zahlreichen kulinarischen Gaumenfreuden auf Koh Phangan ans Herz zu legen. Genießen Sie traditionelle Thai-Gerichte in einer entspannten Atmosphäre und einer absolut traumhaften Umgebung. Besonders werden hier Fischliebhaber auf ihre Kosten kommen. Exotische Fleischgerichte, raffinierte Suppen und leckere Süßspeisen runden das bunte Angebot köstlich ab. Aber auch Vegetarier kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten, denn frisches Obst und Gemüse findet man auf jedem Speiseplan und die Frischmärkte laden zum Probieren und Genießen ein. Lassen Sie sich verwöhnen.

Das Klima auf Koh Phangan und beste Reisezeit

Klimamäßig liegt Koh Phangan in der sogenannten tropischen Zone, was bedeutet, dass die Insel sich generell als ganzjähriges Reiseziel eignet. Durchschnittlich liegen die Tagestemperaturen bei rund 30°C und auch die Wassertemperaturen können sich mit durchschnittlich 28°C durchaus sehen lassen. Einem relaxten Bade- und Strandurlaub steht somit nichts im Wege. Dennoch können die klimatischen Bedingungen variieren und in der Regenzeit fallen oft heftige aber kurze monsunartige Schauer. Je nach Vorliebe und geplanter Aktivität, lohnt es sich, genauer zu hinzusehen und zu prüfen, welche Monate für Ihre Rundreise und Ihren Inselaufenthalt als die beste Reisezeit gelten.

Die Monsumzeit auf Koh Phangan beeindruckt mit einem Spektakel am Himmel.

Möchten Sie Ihren Strandurlaub mit einigen Aktivitäten kombinieren, so gilt der Zeitraum zwischen Januar und Ende September als die beste Reisezeit für einen Aufenthalt auf Koh Phangan oder eine Inselhopping-Tour auf dem Samui Archipel. Besonders in den Monaten von Januar bis Mitte März und von August bis Mitte September kann man das tropische Klima etwas besser ertragen, da es Nachts leicht abkühlt. Eine gute Zeit für Backpacker-Touren und Trekking-Abenteuer.

Zwischen Oktober und Dezember herrscht Monsunzeit auf Koh Phangan. Hier sind häufige Regengüsse keine Seltenheit und manchmal ist auch der Fährbetrieb nur eingeschränkt nutzbar. Dennoch ist auch die Monsunzeit für einige Urlauber ideal. Begeisterte Kitesurfer und erfahrene Wellenreiter erwartet Surfspaß pur, den dann herrschen die besten Windbedingungen.

Die Monate Dezember und Januar sind schwül-heiß und das Thermometer sinkt kaum unter die 30°C Marke, wobei auch nächtliche Abkühlungen eher selten sind. Nachmittags kommen häufig starke Regenschauer herunter, die aber schnell wieder abklingen. Meist finden diese sowieso zu einer Zeit statt, wo man schon vom Strand zurück gekehrt ist und es sich bereits in der Hotelanlage gut gehen lässt.

Die Anreise nach Koh Phangan

Um auf die Urlaubsinsel zu gelangen, gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • Mit dem Flugzeug
  • Mit dem Zug
  • Mit dem Bus

Alle diese Verbindungen sind jedoch immer kombiniert mit der Überfahrt auf einer Fähre. (Alternativ können Sie auch von den meisten Piers ein Speedboat in Anspruch nehmen.)

Koh Phangan Reiseführer

Mit dem Flugzeug gibt es von Bangkok aus derzeit noch keinen Direktflug nach Koh Phangan, da sich der Airport auf der Insel noch im Bau befindet. Sie haben aber die Möglichkeit, von der thailändischen Hauptstadt aus zur Nachbarinsel Koh Samui zu fliegen. Von hier aus gibt es regelmäßige Fährverbindungen. Die Überfahrt dauert nur rund 30 Minuten.

Weitaus günstiger aber wesentlich zeitintensiver ist es, wenn Sie von Bangkok zunächst nach Surat Thani fliegen. Am dortigen Flughafen können Sie Fährtickets nach Koh Phangan kaufen. Im Ticketpreis enthalten ist auch ein Transfer vom Flughafen zum Pier. Ab Surat Thani dauert die Reise allerdings noch ganze vier Stunden bis zur Ankunft in Koh Phangan. Wer jedoch einen beschaulichen Urlaub ohne Termindruck plant, kann sich auf eine gemütliche Anreise freuen. Eine Vorbuchung für die Überfahrt ist nicht nötig. Achten Sie allerdings darauf, dass Sie nicht die letzte Fähre des Tages verpassen.

Mit dem Zug fährt es sich am bequemsten von Bangkok nach Surat Thani, um von dort aus in die Fähre umzusteigen.

Von Bangkok aus fahren auch Busse zum Don Sak Pier. Von hier aus dauert eine Überfahrt mit der Fähre rund zweieinhalb Stunden. Eine andere Möglichkeit wäre auch eine Überfahrt ab Chumpon. Die Buspreise schließen meist den Fährtransfer mit ein.

Sind Sie unternehmungslustig und wollen Sie Ihre Anreise mit ein wenig Inselhopping verbinden, so können Sie nach der Busfahrt ab Chumpon in die Fähre nach Koh Tao umsteigen, hier einen kleinen Zwischenaufenthalt einlegen und dann von dort aus nach Koh Phangan übersetzen. Die Überfahrt dauert von Koh Tao aus rund 60 Minuten.

Erholung im Paradies – Traumstrände auf Kho Phangan

In puncto Traumstände muss sich Koh Phangan keinesfalls hinter seinem großen Bruder Koh Samui verstecken. Nach der touristischen Erschließung Samuis wurde die Insel immer beliebter, allerdings auch immer voller. Koh Pangan ist ein idealer Ausweichort für Ruhe suchende Urlauber, wenngleich es hier inzwischen viele hübsche und touristisch voll erschlossene Stände und Urlaubsanlagen gibt.

Sie haben die Wahl zwischen Luxusbungalows am herrlichen Sandstrand, attraktiven All-Inclusive Hotelanlagen oder einfachen romantischen Strandhütten. Oft finden sich auch ganz private Strandabschnitte an denen Sie ungestört die Seele baumeln lassen können. Die Insel bietet viele bezaubernde Strände, die wir hier gerne kurz vorstellen möchten.

Koh Phangan
Koh Phangan
Koh Phangan

Hat Mae Haad Beach:

Der gepflegte weiße Sandstrand liegt an der Nordwestküste der Insel. Bei Ebbe kann man über eine große Sandbank bis hin zur kleinen Nachbarinsel Koh Ma laufen. Ein Erlebnis der besonderen Art.

Thong Nai Pan Noi:

Dieser Strand befindet sich in einer hübschen Bucht mit einigen luxuriösen Unterkünften. Hier finden sich auch zahlreiche schöne Restaurants und farbenfrohe Strandbars, die zum Entspannen und abendlichen Feiern einladen.

Haad Khuat Beach:

Er gilt noch als Geheimtipp und lässt sich nur über einen unwegsamen Trampelpfad oder mit dem Boot erreichen. Hierher kommen vorwiegend Gäste, die Ihren Strandaufenthalt in absoluter Ruhe und Abgeschiedenheit verbringen möchten. Genießen Sie eine unberührte Natur und einen atemberaubenden Blick aufs Meer.

Hat Yao (Long Beach):

Wohl einer der der schönsten Strände Koh Phangans, besonders, wenn Sie Ihre Erholung am Strand noch mit Unterhaltungsmöglichkeiten und Shopping-Spaß verbinden möchten. Besonders am Abend wird hier für Touristen Einiges geboten.

Hat Rin:

Hier, an der Südküste der Insel finden die berühmt-berüchtigten Full-Moon Partys statt. Etwas abseits davon finden sich aber auch einige beschauliche Buchten, die besonders bei Backpackern beliebt sind.

Sehenswürdigkeiten und beliebte Ausflugsziele auf Koh Phangan

Eines der beliebtesten Ausflugsziele ist der zauberhafte Phaeng Wasserfall im Thon Sadet Koh Phangan, im Landesinneren der Insel. Er verläuft über zwei Ebenen an deren Ausläufern zahlreiche Fußpfade zum Wandern einladen. Nimmt man den Weg zum Berggipfel , wird man mit einem grandiosen Blick aufs türkisfarbene Meer belohnt. Ein wunderschönes Ziel mit unzähligen atemberaubenden Fotomotiven.

Auf der Straße von Thong Sala in Richtung Norden nach Chaloklum fällt sofort der einzigartige chinesische Kuan Yin Tempel ins Auge. Die auffallende Anlage besticht durch ihre fartebnfrohe Optik und ihre markanten geschwungenen Dächer. Sofort erkennt man den chinesischen Einfluss auf die thailändische Architektur, die hier verdeutlicht wird. Der sehenswerte Tempelkomplex besteht aus insgesamt sieben Gebäuden und bietet ein herrliches Panorama auf die Chaloklum Bucht. Ursprünglich diente der Tempel als Leuchtturm und Wegweise für die Fischer. Dank großzügiger Spenden entstand daraus eine buddhistische Tempelanlage, die es sich lohnt, zu besichtigen. Neben zahlreichen Buddha-Statuen finden Sie hier auch Bildnisse aus dem chinesischen Taoismus.

Sonnenaufgang am Haad Rin Beach von Koh Phangan.

Ebenso einen Besuch wert ist Wat Phu Khao Noi, der älteste Tempel der Insel. Sein Name trägt die Bedeutung “Tempel des kleinen Bergs” und er kann wohl als die beschaulichste und ruhigste Sehenswürdigkeit auf Koh Phangan angesehen werden. Hier herrscht eine fast schon meditative Stille und Feierlichkeit und man kann sich hierhin wunderbar zurückziehen, um die besondere Atmosphäre zu genießen. Wie in allen Tempelanlagen ist respektvolles Verhalten angebracht. Fotos und Selfies vor
Buddha-Figuren sind unangemessen, genauso wie auch zu freizügige Kleidung. Vom Tempel aus hat man wunderschöne Ausblicke über die Insel und den schimmernden Ozean.

Möchten Sie sich gerne einmal mit einer traditionellen Thai-Massage verwöhnen lassen? Falls ja, empfehlen wir Ihnen einen Abstecher zum Wat Pho Tempel. Er hat bei Wellness- und Gesundheitsfans einen renommierten Ruf als Oase der Entspannung und ist bekannt für seine Kräutersauna sowie seine wohltuenden Massagen. Außerdem sind die Angebote überaus günstig. Im Bereich der Anlage lädt ein hübsch angelegter Seerosen Teich zum Verweilen und entspannen nach der Massage ein. In den gepflegten Gartenanlagen kann man herrlich spazieren und meditieren. Ein wunderschönes Ausflugsziel für erholsame Momente in beschaulicher Umgebung.

In unmittelbarer Nähe des Tempels, lohnt es sich, den größten Gummibaum der Insel zu bestaunen. Der tropische Gigant ist ganze 14 Meter hoch und ein sehr beliebtes Motiv für Hobby-Fotografen. Als Tipp: Auf der anderen Seite der Straße steht ein weiteres, auch sehr imposantes Exemplar.

Hübsche Panoramen bietet Kho Phangan zur Genüge. Das wohl schönste findet sich auf der höchsten Erhebung der Insel, dem Khao Raist. Allerdings ist die Besteigung nicht gerade etwas für ungebübte Wanderfreunde. Spaß und Abenteuer pur allerdings verspricht eine rasante Tour mit dem 4×4 Geländewagen oder eine Fahrt mit dem Dirtbike. Oben hält der Blick was er verspricht: Ein atemberaubendes Panorama über das ganze tropische Inselparadies.

Koh Phangan hat für Jeden etwas zu bieten. Wir wünschen Ihnen einen guten Aufenthalt.

Unsere Hotel-Empfehlungen auf Koh Phangan

Comfort Class

Das Haadson Resort

Haadson Koh Phangan

First Class

Das Maehaad Bay Resort

Koh Phangan Maehaad Bay Resort

Luxury Class

Das Santhiya Resort Koh Phangan

Koh Phangan Santhiya Resort

Unser Fazit über Koh Phangan

Koh Phangan hat ähnliche Vor- und Nachteile wie Koh Tao. Auch hier hat der Massentourismus noch keinen Einzug gehalten, nur die Thais kommen vor allem an langen Wochenende in Scharen hierher. Ansonsten ist Koh Phangan eine ruhige Insel mit schönen Stränden, auf der sicherlich nicht alles perfekt funktioniert (so sind die Straßen z. B. teils in einem desolaten Zustand und die Leute hier sprechen oft ein dürftiges Englisch), doch fallen diese Dinge nicht zu sehr ins Gewicht. Hervorzuheben ist sicherlich auch, dass auf Koh Phangan wunderschöne Korallenbänke so nah am Ufer liegen, dass man sie ohne Boot erreichen kann. Die Insel ist ein Paradies für Schnorchler und alle die einen guten Mix aus Entspannung und Abenteuer suchen. Familien sind hier genauso gut aufgehoben wie junge Paare auf Flitterwochen oder aktiv Urlauber. Neben dem vermeintlichen Badeurlaub hat Koh Phangan aber auch noch mehr zu bieten. Große Gebiete an teils unberührtem Regenwald laden zu Ausflügen und Wanderungen ein, oder können auch auf dem Rücken eines Elefanten erobert werden. Wenn Sie also dem Trubel der Großstadt ein paar Tage entfliehen wollen, dabei aber nicht auf Komfort und ein breites Freizeitangebot verzichten möchten ist die Palmen Insel Koh Phangan genau das richtige Ziel.

Weitere Reiseführer:
Klimatabelle für Koh Phangan
Inselhopping in Thailand:
Wir sind gerne für Sie da
Thailand Gruppenreisen:
Reiseinformationen:
Thailand Rundreisen:
Reise Blogs:
Teile diese Seite:
Menü